Biome: Novartis launcht Innovation Hub für die digitale Medizin

Die Zusammenarbeit mit Technologiepartnern soll den globalen Pharmakonzern bei seiner Vision unterstützen, die medizinische Versorgung in Zukunft noch digitaler und patientenorientiert zu gestalten.

von
Anna
Engberg

Das globale Pharmaunternehmen Novartis möchte verstärkt digitale Gesundheitslösungen und Geschäftsmodelle auf den globalen Gesundheitsmarkt bringen. Dafür hat der Konzern jetzt einen Innovation Hub, das „Biome“, gegründet.

In einer Auftaktveranstaltung mit Panel-Diskussion am 20. Mai 2021 stellte Novartis Deutschland das Konzept von „Biome Deutschland“ näher vor.

DER HINTERGRUND

Im Rahmen von „Biome Deutschland“ will das Pharmaunternehmen zukünftig enger mit der lokalen Tech-Community zusammenarbeiten, um innovative, digitale Gesundheitslösungen zu erarbeiten und zu verbessern.

Unternehmen, Patienten und Krankenkassen erhielten beim Launch-Event Ende Mai Informationen darüber, wie dies im Zusammenhang mit dem Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG), das die ärztliche Verschreibung und Erstattungsfähigkeit digitaler Gesundheitsanwendungen (DiGA) in Deutschland regelt, konkret aussehen könnte.

Zu Gast waren u.a. Dr. Gottfried Ludewig aus dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Dr. Anne-Sophie Geier vom Spitzenverband Digitale Gesundheitsversorgung für die Technologie-Unternehmen, Dr. Martin Danner von der BAG Selbsthilfe als Patientenvertreter und Dr. Elmar Waldschmitt von Healthy Hubs seitens der Krankenkassen.

Gemeinsam wurden die notwendigen Rahmenbedingungen diskutiert, um marktfähige, nachhaltige und global skalierbare digitale Gesundheitslösungen auf den Weg zu bringen.

WAS GESAGT WURDE

Der Leiter von Novartis Biome Deutschland Jean Dietzel sagte: „Mit dem Novartis Biome Deutschland beschäftigen wir uns mit den ganz konkreten, geschäftsrelevanten Herausforderungen. Unser Ziel ist es, uns mit starken Tech-Partnern zusammenzuschließen, um gemeinsam an neuen Geschäftsmodellen zu arbeiten. Dafür haben wir nun sowohl virtuell als auch in Berlin einen Raum geschaffen, um gemeinsam digitale Produkte für die Gesundheitsversorgung der Zukunft zu entwickeln und zu vermarkten.“

Heinrich Moisa aus dem Vorsitz der Geschäftsführung von Novartis Deutschland erklärte: „Novartis hat den Anspruch, die Digitalisierung des Gesundheitswesens entscheidend mitzugestalten. Wir wollen das führende Arzneimittelunternehmen sein, das Datenwissenschaft und digitale Technologien einsetzt, um die Medizin von morgen zu verbessern.“

Er ergänzte: „Damit E-Health-Innovationen möglichst schnell bei Patientinnen und Patienten ankommen, bündeln wir unsere Expertise im Gesundheitswesen nun mit dem Knowhow aufstrebender und etablierter Unternehmen der Tech-Community.“

GUT ZU WISSEN

Novartis beschäftigt rund 110.000 Menschen in 140 Ländern, allein in Deutschland sind 7000 Mitarbeiter an zehn Standorten beschäftigt. Mit großen Investitionen in Forschung und Entwicklung von digitalen Technologien und wissenschaftlichen Innovationen möchte das Pharmaunternehmen die medizinische Versorgung weltweit verbessern.

Weitere Informationen finden Sie HIER

Auch für Sie interessant

Your search returned no results.