Beta-Test: E-Rezept-App ab Juli im Betrieb

Die gematik startet eine regionale Testanwendung für das elektronische Rezept (E-Rezept) in Deutschland. Im vierten Quartal soll die App bundesweit verfügbar sein.

von
Anna
Engberg

Mit einer Beta-Testphase startet die gematik ab Anfang Juli in der Region Berlin-Brandenburg in die Erprobung der Anwendung für das elektronische Rezept (E-Rezept) in Deutschland.

Die kostenlose E-Rezept-App soll zunächst für alle NFC-fähigen Android-, Apple- und Huawei-Geräte verfügbar sein und ab dem vierten Quartal 2021 bundesweit eingeführt werden, teilte die gematik in einer Pressemitteilung Ende Mai mit.

DER HINTERGRUND

Über die Beta-Version können gesetzlich Versicherte in der Region Berlin-Brandenburg schon jetzt die Funktionen der E-Rezept-App testen und ihr Nutzerfeedback dazu abgeben.

Wer in Zukunft nach dem Besuch beim Haus- oder Facharzt ein Rezept benötigt – unabhängig davon, ob die medizinische Beratung und Untersuchung vor Ort oder digital als Videosprechstunde durchgeführt wurde – erhält dieses auf Wunsch auf dem elektronischen Weg direkt aufs Smartphone.

In der Apotheke lässt sich das E-Rezept über einen Rezeptcode innerhalb der App einlösen, sofern der Arzt dieses nicht direkt an die Apotheke übermittelt. Neben dem Rezept an sich können Ärzte über die E-Rezept-App auch Einnahme- und Dosierungsanweisungen versenden.

Für die Nutzung der E-Rezept-App müssen sich die Anwender mit ihrer elektronischen Gesundheitskarte (eGK) und einer Pin identifizieren. Zukünftig sollen sich die E-Rezepte dann auch familienübergreifend verwalten lassen; ebenso ist eine Apotheken-Abfrage bei Nichtverfügbarkeit von Medikamenten in Planung.

WAS GESAGT WURDE

Die gematik-Produktmanagerin für das E-Rezept, Sabine von Schlippenbach, sagte: „Wir nutzen die Testphase um zu überprüfen, ob die Grundfunktionalitäten reibungslos laufen. Der weitere Prozess ist agil, d.h. dass wir laufend Feedback von Nutzerinnen und Nutzern einbauen und die App schrittweise um weitere Funktionen erweitern“.

Sie fügte hinzu: „Im Laufe des zweiten Halbjahrs wird es beispielsweise möglich sein, unverbindlich bei bis zu drei Apotheken gleichzeitig anzufragen, ob bzw. wann das Medikament verfügbar ist.“

GUT ZU WISSEN

Auf einer speziellen Themenseite informiert die gematik schon jetzt Patienten, Apotheken und Gesundheitsdienstleister umfassend zur Anwendung des E-Rezepts – das ab 2022 überdies zum verpflichtenden Rezept-Format wird.

Weitere Informationen finden Sie HIER

Auch für Sie interessant

Your search returned no results.