Digitaler Wandel

Die erfolgreiche digitale Transformation des Gesundheitswesens ist mehr als nur ein Technologieupgrade. Sie erfordert strukturelle, organisatorische und kulturelle Veränderungen und berücksichtigt u. a. Change-Management, Leadership, Governance und Datensicherheit.

Mehr Gelder für Robotik und MedTech

BVMed reagiert auf KHZG-Entwurf und fordert u.a. Budget für robotische Assistenzsysteme

Krankenpflege 2.0

Wie der Pflegesektor die digitale Transformation vorantreibt

Ja zur Videosprechstunde!

jameda Patientenstudie 2020 belegt hohe Akzeptanz und Nachfrage in Deutschland

Seiten

„Digitalisierung ist gekommen, um zu bleiben!“

Claudia Dirks, Head of Communications beim Health Innovation Hub (hih) des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) beteiligt sich als Mitglied im Führungskomitee der HIMSS D-A-CH Community rege am Austausch und der Vision rund um ein digitalisiertes Gesundheitswesen im deutschsprachigen Raum. Im Interview mit Healthcare IT News schildert sie, wie...

IT-Konsolidierung durch Health Content Management (HCM)

Für die IT-Konsolidierung eines Standorts hat sich das RHÖN-KLINIKUM im fränkischen Bad Neustadt mit Health Content Management (HCM) befasst und ein Archiv zur sektorenübergreifenden, intelligenten digitalen Vernetzung aller klinischen Daten aufgesetzt. Zuletzt wurde sogar das PACS in der Radiologie abgelöst. Die Ergebnisse wurden jetzt in einer...

Verspätung beim EPD

Der Zertifizierungsablauf zieht sich. eHealth Suisse hat jetzt ein Factsheet veröffentlicht, das Schweizer Gesundheitseinrichtungen und Patienten Orientierung bietet.

Empowerment durch Information

Dr. Deborah Maufi, Projektmanagerin bei der Health[e] Foundation, und Dominnique Karetsos, Mitbegründerin von Healthy Pleasure Collective, erzählen uns, wie Technologie ihrer Ansicht nach Frauen bestärken kann.

Zahnbonusheft wird digital

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) digitalisieren das Bonusheft für die Zahnarztpraxis. Eine Integration in die ePA ist bereits geplant.

Trendbarometer: Status Quo der Telemedizin in Europa

Die Studienergebnisse sind erstmals als eBook verfügbar.

Potenzial für App-Entwickler

In ihrem jüngsten Webinar hat die Germany Trade & Invest (GTAI) untersucht, wie die steigende Nachfrage nach digitalen Gesundheits-Apps, regulatorischen Änderungen und ein neuartiges „Fast-Track-Programm“ den deutschen Gesundheitsmarkt zugänglicher und interessanter für Innovatoren der Gesundheitstechnologie gemacht haben.

Return-to-Work-App

Sonde One wurde entwickelt, um Mitarbeiter bei der Überprüfung auf COVID-19 zu unterstützen. Mithilfe eines Fragebogens, Temperatur- und Benutzerstimmproben werden tägliche Handlungsempfehlungen bereitgestellt.

Telemedizin in Deutschland

Interaktiver Zava Report beleuchtet Potenziale und Risiken der deutschen Telemedizin-Branche im EU-Ländervergleich. Das Fazit: eine (noch) geringe Digitalisierungsrate bei gleichzeitig hohen Wachstumschancen.

Ja zum E-Rezept

TK-Studie: knapp zwei Drittel der Deutschen befürworten das Rezept auf dem Handy. Ein bundesweites Versorgungsnetz für die Apotheken steht bereits in den Startlöchern.

„Wir müssen uns wieder darauf besinnen, was für den Patienten gut ist“

Value-based Healthcare (VBHC), eine Rückbesinnung auf die messbare Qualität der medizinischen Versorgung: Dr. Valerie Kirchberger, Head of Value Based Care an der Charité Universitätsmedizin und Mitglied im Führungskomitee der HIMSS D-A-CH Community, beleuchtet in diesem Interview, warum die zukünftige Versorgung davon profitiert, wenn wir der...

Pandemie-Management

Infektionsüberwachung und Infektionskontrolle sind Teil der Maßnahmen der Länder, denen es gelungen ist, die SarsCoV2-Pandemie in Schach zu halten. Dabei ist es nicht immer leicht, das richtige Gleichgewicht zwischen der Einhaltung öffentlicher Gesundheitsrichtlinien und dem Schutz der Privatsphäre zu finden.

„IT als Informationsanker, um Sicherheit in die Unsicherheit zu bringen“

Der Leiter der Medizininformatik-Abteilung des Spitals Thun unterstreicht die zentrale Rolle, die die Verfügbarkeit von Informationen spielt, um Mitarbeiter und Patienten besser dabei zu unterstützen, die durch COVID-19 notwendig gewordenen Prozessanpassungen umzusetzen.

50.000 Euro für Neurodermitis App

Nia Health mit EIT Health Headstart Award ausgezeichnet

Die vergessenen Patienten

COVID-19 hat die Schwächen derzeitiger Gesundheitssysteme aufgezeigt und es bleibt zu befürchten, dass die Folgen für gefährdete Bevölkerungsgruppen dauerhaft sind, meinen Marco Greco, Präsident des European Patients Forum (EPF) und Jan-Philipp Beck, Geschäftsführer von EIT Health.

Online-Terminvergabe & Co.

Doctolib Studie bestätigt wachsende Akzeptanz digitaler Services in Deutschland, zeigt aber Informationsdefizit auf.

Roundup: Das bewegt Europa

Diese Themen bewegen Europa: in diesem Roundup fassen wir die wichtigsten Health-IT News zusammen, die uns derzeit beschäftigen, u.a. ein Update zu beschleunigten Testverfahren in den VAE.

Digital Healthcare MBA

Bilinguales Studienprogramm richtet sich an Berufsanfänger und Berufstätige im Gesundheitswesen.

Der konstante Aufstieg der Telemedizin

Telemedizin hat in den letzten Monaten während der Coronavirus-Pandemie einen starken Zuwachs verzeichnet. Indem die Mehrheit zuhause bleibt, wird sie laut Digital Health Connector Aline Noizet zur „neuen Normalität“ beim Zugang zur Gesundheitsversorgung.

34 Start-Up-Projekte zu COVID-19

Die Forschungsarbeit wurde von Zegami, einem Spin-Out für Datenvisualisierung von der Oxford University durchgeführt.

KI-Screening bei Brustkrebs

Weitere 6,5 Millionen Euro fließen jetzt in die Finanzierung des Health Start-Ups.

Defibrillator per Drohne

Innovation im Rettungsdienst: in Schweden entsenden Rettungskräfte in Kürze bei Verdacht auf Herzstillstand neben dem Krankenwagen auch eine Drohne, um einen Defibrillator in Patientennähe abzuwerfen. Ein Vorbild für die D-A-CH Region?

Viren-Erkennung in 30 Sekunden

Niederländisches Start-up ViroTact sichert sich Finanzierung für COVID-19-Schnelltest. Der Test wird voraussichtlich innerhalb von acht Wochen verfügbar sein.

„Eine zeitgemäße Arbeitsumgebung für die Mitarbeiter“

Nicht nur in Zeiten von COVID-19 sollten wir eine Digitalisierung der Arbeitsumgebungen im Gesundheitswesen vorantreiben, findet Martin Eberhart, General Manager D-A-CH bei Nuance Communications und Mitglied im Führungskomitee der HIMSS D-A-CH Community. Im Interview verrät der Experte für Spracherkennung, welche digitalen Technologien für die...

Visitenroboter im Einsatz

Berliner Krankenhäuser setzen während der Pandemie auf robotisch gestützte Tele-Visiten auf der Intensivstation. Unter Charité-Leitung soll dadurch die Belegung der Intensivbetten in Berlin und die Versorgung von COVID-19 Fällen optimiert werden.

Seiten