Digital Leader

Seiten

gematik plant TI 2.0

Im Fokus: Nutzerorientierung, Interoperabilität, Betriebsstabilität und elektronische Identität

gematik plant TI 2.0

Deutschlands Telematik-Infrastruktur soll ein umfassendes Architektur-Update erhalten – und nennt sich schon jetzt Plattform für Digitale Medizin. Die gematik hat nun ein Ideenpapier vorgestellt.

Deutschlandweit: SNOMED CT

Der grundlegende Schritt ist laut der Bundesanstalt für Arzneimittel und Medizinprodukte „ein Baustein für die semantische Interoperabilität beim elektronischen Austausch von Gesundheitsdaten“.

Erster CE-zertifizierter Online-Sehtest

Mit einem Online-Sehtest hat easee den weltweit ersten CE-zertifizierten Online-Sehtest auf den Markt gebracht. Jetzt kooperiert das Start-Up für Augengesundheit mit dem niederländischen Krankenversicherer Zilveren Kruis. Ein Vorbild für die DACH-Region?

Anspruch auf die ePA

Was ändert sich 2021 im deutschen Gesundheitswesen? Wir haben die wichtigsten Neuerungen – von der Einführung der ePA bis zum Stellenausbau für Hebammen – kompakt zusammengefasst.

Visualisiertes Wissen

Forscher aus Graz wollen ein interaktives und adaptives Informationssystem für das Gesundheitswesen in Österreich entwickeln. Die Idee dahinter: medizinisches Wissen nutzerspezifisch aufbereiten und darstellen.

Digital Medicine Week 2021

Der health innovation hub (hih) des Bundesgesundheitsministeriums veranstaltet vom 2. bis 5. Februar 2021 eine digitale 4-in-1-Konferenz mit dem übergeordneten Ziel, die Patientenerfahrung zu verbessern.

"Das Gesundheitssystem der Zukunft ist auf Verbraucher und Wellness orientiert - und digital vernetzt"

Healthcare IT News hat einschlägige Experten zu ihren wichtigsten Prognosen befragt, die das Gesundheitswesen im Jahr 2021 definieren.

In Planung: Digitale Identitäten

Ein weiteres Digitalisierungsgesetz ist auf dem Weg: mit dem DVPMG will der deutsche Gesundheitsminister jetzt Pflege und Versorgung modernisieren – schon ab Jahresmitte 2021.

Mood Tracker im Test

Großbritannien testet mit „Moodbeam One“ eine Innovation auf dem Gesundheitsmarkt: die tragbaren Stimmungs-Tracker sollen zunächst in Hausarztpraxen getestet werden – bevor es zu einem möglichen, nationalen Roll-Out kommt.

55,2 Mio. Euro für COVID-19-Projekte

13 Projekte, die sich im Kern mit digitalen Tools und Künstlicher Intelligenz (KI) befassen, erhalten jetzt finanzielle Unterstützung von der Europäischen Kommission.

Seiten