50.000 Euro für Neurodermitis App

Nia Health mit EIT Health Headstart Award ausgezeichnet

von
Anna
Engberg

Das Berliner Unternehmen Nia Health hat mit seiner Neurodermitis App Nia den mit 50.000 Euro dotierten Förderpreis des EU-Fördernetzwerks EIT Health gewonnen.

Nach Angaben des Start-Ups nutzten im Juni 2020 bereits über 3500 Patienten und Angehörige die digitale Neurodermitis-Begleitung.

DER HINTERGRUND

Der von EIT Health vergebene Förderpreis im Rahmen des EIT Health Headstart Programms richtet sich an junge Unternehmen zur Entwicklung und Expansion ihrer innovativen Lösungen im deutschsprachigen Digital Health Markt.

Die Auszeichnung soll Digital Health Start-Ups befähigen, ihre Produkte und Services schneller am Markt zu etablieren und weiterzuentwickeln. Mit der Förderung verbunden ist auch die Anbindung an das EU-weite Netzwerk von EIT Health.

In der Ausschreibung um den diesjährigen EIT Health Headstart Award setzte sich Nia Health gegen 50 weitere Biotech, Medtech und Digital Health Start-Ups aus dem deutschsprachigen Raum durch.

Nia Health wurde 2019 gegründet, um die Lebensqualität von Neurodermitis-Betroffenen und ihren Angehörigen zu steigern und diesen personalisierte, medizinische validierte Empfehlungen an die Hand zu geben. 

Als digitaler Neurodermitis-Begleiter dient die App Nia der Dokumentation und dem besseren Verständnis von Schubauslösern und umfasst zudem personalisierte Reports, ärztliche Gutachten sowie teledermatologische Video- und Telefonberatung mit Neurodermitis-Experten.

Über die App können zudem Fotos von betroffenen Hautpartien hochgeladen und mittels KI ausgewertet werden. Die KI-basierte Anwendung ist inzwischen als Medizinprodukt der Risikoklasse I registriert und steht Patienten seit Ende 2019 zum Download kostenfrei zur Verfügung, wie Healthcare IT News im Januar berichtete.

WAS GESAGT WURDE

„Atopische Dermatitis (Neurodermitis) ist die häufigste chronische Hauterkrankung weltweit und multifaktoriell bedingt. In Deutschland sind rund 4,5 Mio. Patienten betroffen, etwa die Hälfte davon Kinder.“, sagte die Co-Gründerin und Hautärztin Dr. Reem Alneebari zum Hintergrund für die App-Entwicklung.

GUT ZU WISSEN

EIT Health ist die auf den Gesundheitssektor ausgerichtete Non-Profit-Organisation und Community des Europäischen Instituts für Innovation und Technologie (EIT) mit einem Netzwerk aus mehr als 150 führenden Industrie-Unternehmen und Investoren. Allein im deutschsprachigen Raum gehören dem Netzwerk von EIT Health Germany 35 Partner und Unternehmen an.

Nia Health ging aus einem EXIST-Gründerstipendium der Charité Berlin hervor und wird u.a. vom Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) und der Investitionsbank Berlin gefördert.

Weitere Informationen erhalten Sie HIER

Auch für Sie interessant

Your search returned no results.