Big Data

Seiten

  • 1
  • 2

Mehr Erkenntnisse

Mit fortschreitender Digitalisierung drängt die Frage, wie man die entstehenden Daten am besten zum Patientenwohl verwerten kann. Wissenschaftler und Start-ups, inspiriert durch die von Roche ausgeschriebenen Preise, warteten mit Innovationen auf.

Innovatoren ausbilden

Ein hehres Ziel: Die Entwicklung und Erforschung modernste IT-Anwendungen und Datenanalysen im Gesundheitssystem. Aber unter der Ägide eines international renommierten Forschers an einer privat finanzierten Fakultät ist das ein vielversprechendes Vorhaben.

Investition in Big Data Anwendungen

Die Bundesregierung versucht, Forschung und Patientenversorgung auf den Stand des 21. Jahrhundert zu lancieren. Big Data als Chance, Erkrankungen künftig besser zu verhindern, schneller zu diagnostizieren und zielgerichteter bzw. nebenwirkungsärmer zu therapieren.

Translationale Medizin braucht Infrastruktur

Translationale Medizin will grundlegende Forschungserkenntnisse der medizinischen Biologie in die Behandlung von Erkrankungen einfließen lassen. Dies erfordert Austausch zwischen den Beteiligten und funktioniert nur, wenn eine entsprechende Infrastruktur existiert.

Österreich vergibt den Innovationspreis Digital Solutions 2017

Auch in Österreich weiß man, dass Digitalisierung ein Effizienz- und damit ein Erfolgsfaktor ist, den es gilt, auch im Gesundheitsmarkt sinnvoll einzusetzen. Der Staatspreis Digital Solutions unterstreicht dies.

Elektronische klinische Entscheidungsfindungssysteme im EMRAM-Model

Elektronische Entscheidungsunterstützungssysteme sind in Deutschland kein Muss. Da sie aber die Patientensicherheit erhöhen, sind sie im Rahmen der EMRAM-Zertifizierung erforderlich. Ihre Rolle erläutert Jörg Studzinski im Gespräch mit 42 News.

Im Wettlauf mit der Zeit

Computergestützte klinische Entscheidungsfindungssysteme helfen Medizinern, trotz des rasch veraltenden medizinischen Fachwissens, Diagnosen und Behandlungspfade auszuwählen, die auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Erkenntnis basieren.

Verheißungen der Präzisionsmedizin waren noch nie so greifbar nah!

Wissenschaftler überdenken die Furore um Präzisionsmedizin. Kann sie wirklich in absehbarer Zeit helfen, Krankheiten gezielter auf den Leib zu rücken oder wären gesundheitspolitische Programme zur Prävention von Krankheiten nicht viel erfolgversprechender für die breite Masse?

Präzisionsmedizin für maßgeschneiderte Krebstherapien

Präzisionsmedizin berücksichtigt die individuelle Genetik eines Patienten, dessen Lebensgewohnheiten und Umweltfaktoren. Ermöglicht wird sie durch die sinkenden Kosten der Komplettsequenzierung des Erbguts eines Tumors sowie die bezahlbare Computing Power durch die Cloud.

Ein großer Vorstoß

Die EU-Regierungen sind eifrig dabei, die nationalen Gesundheitssysteme zu einer besseren Nutzung digitaler Patientendaten zu bewegen. Genomforschung ist ein wichtiger Bestandteil, doch auch Multi-System-basierte Tools und vorausschauende Bildgebung sind im Kommen.

Künstliche Intelligenz gewinnt an Beachtung in der Digitalwirtschaft

Die jährliche Trendumfrage des Bitkom befragte 2017 ihre Mitglieder nach den wichtigsten ITK-Trends in der deutschen Wirtschaft. Die Topthemen Sicherheit, Cloud und IoT sind auch repräsentativ für den Gesundheitsmarkt.

Spielerisch gesund?

Universitäten reagieren auf die steigende Nachfrage nach Wissen um ‚Serious Games‘ mit der Schaffung neuer Professuren. Gamifizierung wird zunehmend in der Medizin, insbesondere zu Operations- und Rehabilitationszwecken, angewendet.

Watsons ‚cognitive computing‘ Fähigkeiten unterstützen Ärzte in Florida

42 News hat im Februar viel über potenzielle Anwendungen Künstlicher Intelligenz und cognitive computing berichtet, hier nun eine aktuelle Anwendung in einem Krankenhaus in Florida, das seit kurzem Watson für Onkologie einsetzt.

Doktor Smartphone, ist das Krebs?

Informatiker der Stanford University entwickeln einen auf künstlicher Intelligenz beruhenden Algorithmus, der genauso akkurat wie Ärzte Hauptkrebs erkennt. Noch läuft er nur auf Computern, doch soll das in Zukunft auch auf dem Smartphone möglich sein.

Die Zukunft hat schon begonnen

Eine von der Universität Basel entwickelt Technik, die in Echtzeit aus Computertomografie Daten eine dreidimensionale Darstellung für eine virtuelle Umgebung generiert, ermöglicht Chirurgen präziser zu operieren.

Wie die Health-Cloud von alleine kommt

Der Wandel von der Softwarelizenz zum Dienst („as a Service“) als Geschäftsmodell treibt das Cloud Computing – und nicht umgekehrt

Unsichtbar und smart

Kostensenkung und Nutzensteigerung, organisationsübergreifendes Wissensmanagement: Für das Gesundheitswesen steckt viel Potenzial im Cloud Computing, das auf Erden teuer erarbeitet werden muss.

Besser forschen!

Die Krebsforscher sind gerade dabei, die klinische Forschung neu zu definieren: Immer kleinere Subgruppen von Patienten werden immer gezielter behandelt.

Die Medizin wird neu vermessen

„Personalisierte Medizin“ steht für Präzision und Hoffnung; Friedrich von Bohlen und Halbach, Mit-Geschäftsführer Molecular Health, plädiert dafür.

Innovationen haben es schwer

Rolf Porsche, Arzt und Betriebswirt, arbeitet mit Unternehmen zusammen, die die Datenströme des Gesundheitswesens zähmen und nutzbar machen können.

Seiten

  • 1
  • 2

@himsseurope

HIMSS Europe @himsseurope 06.09.2019
The app named ‘Vik’ can answer patients’ questions about their condition, treatment and care pathway, as well as se… https://t.co/lSOBn2mTJ6
Enovacom@enovacom_fr 06.09.2019
Don't miss our exclusive talk 's next week in Bern, Switzerland. Talk : "How… https://t.co/jknWTdoKFH
HIMSS Europe @himsseurope 06.09.2019
How to securely go digital in healthcare? In our last whitepaper, we selected the top 5 best practices to help heal… https://t.co/zp4ek5LsCZ
Artur Olesch@ArturOlesch 05.09.2019
"In 2019 alone, radiology will generate 675 billion gigabytes of image " The benefits of AI in imag… https://t.co/5HrUFYsaBb
Artur Olesch@ArturOlesch 05.09.2019
Why was pushed out by | Read my interview with ⁦⁩ from ⁦https://t.co/ie3JHe6xdL
HIMSS Europe @himsseurope 05.09.2019
Whitepapers | How to securely go digital in healthcare. Download it here: https://t.co/bfusKHh4bV https://t.co/UsR9ERphOU
Anne Cooper RN FQNI@Anniecoops 05.09.2019
We need to shift our attitudes to support clinicians who are left making choices for people. As a family with elde… https://t.co/R8hnd1zQj8
HIMSS Europe @himsseurope 05.09.2019
Older Finnish patients are now starting to use everything from video chats with nurses, to smart medication dispens… https://t.co/zr6FkJFF4x
HIMSS Europe @himsseurope 05.09.2019
Are you ready? The Swiss is now around the corner! See you in Bern on 11-12 September 2019… https://t.co/n81OFPgCHu
HIMSS Europe @himsseurope 04.09.2019
Liva Healthcare wins EU funding to help pregnant women at risk of Type 2 diabetes https://t.co/lAsxCcWD4q
HIMSS Europe @himsseurope 04.09.2019
Have a look at our next HIMSS Nursing & Midwifery Informatics Network program >> https://t.co/4B34WZMRGm https://t.co/Dv7WaCoo0i
HIMSS Europe @himsseurope 04.09.2019
Sheba Medical Center partners with startup to offer new telemedicine programme https://t.co/p8eO8gMHxN
HIMSS Europe @himsseurope 03.09.2019
Digitalisierung Entfaltet Grösseren Nutzen Nur Durch Einen Ganzheitlichen Ansatz - https://t.co/4rZaBEWxK4 Swiss… https://t.co/03VN60IaQN
HIMSS Europe @himsseurope 03.09.2019
Helsinki's digital services creates tools for seniors to stay in their homes https://t.co/WsXO9Jb1Fh
HIMSS Europe @himsseurope 03.09.2019
Besserer Einsatz von Pflegefachpersonen durch digitalisiertes Lean Management https://t.co/4rZaBEWxK4 Swiss… https://t.co/DeNs3FivbX
Med-Tech Innovation@medtechonline 03.09.2019
gathers digital leaders and the healthcare community. Join 3,000+ health tech and digital health leaders th… https://t.co/RMWfz33Qs0
HIMSS Europe @himsseurope 03.09.2019
Dutch mental health foundation to work with on app signposting platform. https://t.co/LLUIQEp1GQ
HIMSS Europe @himsseurope 03.09.2019
Have a look at the Swiss programme with speakers like , Head of Data Journalism , th… https://t.co/8ssuWc1txj