Big Data

Seiten

Watsons ‚cognitive computing‘ Fähigkeiten unterstützen Ärzte in Florida

42 News hat im Februar viel über potenzielle Anwendungen Künstlicher Intelligenz und cognitive computing berichtet, hier nun eine aktuelle Anwendung in einem Krankenhaus in Florida, das seit kurzem Watson für Onkologie einsetzt.

Doktor Smartphone, ist das Krebs?

Informatiker der Stanford University entwickeln einen auf künstlicher Intelligenz beruhenden Algorithmus, der genauso akkurat wie Ärzte Hauptkrebs erkennt. Noch läuft er nur auf Computern, doch soll das in Zukunft auch auf dem Smartphone möglich sein.

Die Zukunft hat schon begonnen

Eine von der Universität Basel entwickelt Technik, die in Echtzeit aus Computertomografie Daten eine dreidimensionale Darstellung für eine virtuelle Umgebung generiert, ermöglicht Chirurgen präziser zu operieren.

Wie die Health-Cloud von alleine kommt

Der Wandel von der Softwarelizenz zum Dienst („as a Service“) als Geschäftsmodell treibt das Cloud Computing – und nicht umgekehrt

Unsichtbar und smart

Kostensenkung und Nutzensteigerung, organisationsübergreifendes Wissensmanagement: Für das Gesundheitswesen steckt viel Potenzial im Cloud Computing, das auf Erden teuer erarbeitet werden muss.

Besser forschen!

Die Krebsforscher sind gerade dabei, die klinische Forschung neu zu definieren: Immer kleinere Subgruppen von Patienten werden immer gezielter behandelt.

Die Medizin wird neu vermessen

„Personalisierte Medizin“ steht für Präzision und Hoffnung; Friedrich von Bohlen und Halbach, Mit-Geschäftsführer Molecular Health, plädiert dafür.

Innovationen haben es schwer

Rolf Porsche, Arzt und Betriebswirt, arbeitet mit Unternehmen zusammen, die die Datenströme des Gesundheitswesens zähmen und nutzbar machen können.

Seiten