Digitaler Wandel

Seiten

Onlinevisite für Kinder im Test

Deutschlands erste virtuelle Diabetes-Ambulanz für Kinder mit Typ 1 existiert seit eineinhalb Jahren. Hier haben Familien Gelegenheit, sich einmal im Monat per Video ärztlich beraten zu lassen und bisher scheint dies gut angenommen zu werden.

Rhön-Klinikum ist es ernst mit Telemedizin

Nun, wo in Deutschland in vielen Bundesländern das Praktizieren von Telemedizin erlaubt ist, versuchen erfahrene Spieler den Markt für telemedizinische Leistungen zu gestalten. Rhön-Klinikum und Medgate haben diesbezüglich eine Absichtserklärung unterzeichnet.

Medikationsanpassung aus der Ferne

Die optimale medikamentöse Einstellung eines Parkinsonpatienten erfordert insbesondere ein regelmäßiges Assessment von dessen Bewegungsabläufen. Dies kann durchaus auch per Videoaufzeichnung erfolgen und bringt viele Vorteile mit sich, nicht nur pekuniärer Art.

Triage Bots statt Innovationen den Boden bereiten

Fortschrittliche Krankenhäuser wie das Boston Children‘s Hospital in den USA und einige im britischen NHS arbeiten mit Chatbot-Start-ups zusammen, um neue Optionen an der Schnittstelle Patient-Gesundheitsversorgern zu schaffen.

Was sich 2019 im Gesundheitswesen ändert

Die Stiftung Gesundheitswesen läutet das neue Jahr mit einem Überblick über die von der Bundesregierung eingeleiteten Änderungen im Gesundheitswesen ein. Wer wird entlastet und was wird aus der elektronischen Patientenakte?

Steuerlicher Digitalisierungsindex 2018

Eine gerade vorgelegte Studie zur Attraktivität verschiedener Steuersysteme für Investitionen in digitale Geschäftsmodelle bemängelt die Höhe des durchschnittlichen effektiven Steuersatzes und das Fehlen von anderen steuerlichen Anreizen in Deutschland.

Brauchen wir eine frauenspezifische Gesundheits-IT?

Die Anzahl von Frauen, die in der Gesundheits-IT-Branche arbeiten, hat stark zugenommen. Gleichzeitig verstärkt sich deren Forderung nach Gleichberechtigung gegenüber den männlichen Kollegen. Frauen diskutierten auf der Medica, wie dies am besten zu bewerkstelligen ist.

Einfacher dokumentieren

Ein Projekt untersucht, ob Pflegekräfte und Verwaltungsmitarbeiter in der Pflege mithilfe von Spracheingabe und Sprachsteuerung ihre Arbeit einfacher dokumentieren können. Spezielle Experimentierräume wurden extra dafür geschaffen.

Neue Förderwelle

Der Innovationsfonds hat nun weiteren Projekten den Zuschlag für finanzielle Unterstützung gegeben. Auch diese 38 Konzepte sollen wie die bereits geförderten Vorhaben die medizinische Versorgung nachhaltig verbessern.

Motor der digitalen Transformation

Deutschland hat erheblichen Nachholbedarf in Punkto eHealth. Ob bei der digitalen Kommunikation, in der Telemedizin oder bei der Nutzung von Big Data – wir liegen häufig im unteren Mittelfeld im Vergleich mit unseren europäischen Nachbarländern; zwar hervorragend geschützt vor Datenmissbrauch, doch gleichzeitig den Annehmlichkeiten digitaler...

Gesundheitswesen neu starten

Die Robert Bosch Stiftung startete die Initiative "Neustart!", um bis zur Bundestagswahl 2021 Impulse für eine umfassende Reform der Gesundheitsversorgung zu setzen. Bürgerdialoge, gesundheitspolitische Podien und Think Labs sollen durch Diskurs Ideen generieren...

Leadership & Digital Transformation

Der Swiss eHealth Summit 2018 zu „Leadership & Digital Transformation“ drehte sich um die Einführung des elektronischen Patientendossiers und die Rolle des Managements, ein gelungenes Zusammenspiel aller Akteure zu orchestrieren.

Zukunft der Pflege

Bis ins hohe Alter selbstbestimmt leben und trotzdem bezahlbar gut pflegerisch und ärztlich versorgt sein ist eine große Herausforderung. Ob dabei Robotik zur Pflegeassistenz und als telemedizinische Plattform einsetzbar ist, soll nun erforscht werden.

34 Euro Milliarden Einsparpotenzial

Was wäre, wenn Deutschlands Gesundheitswesen digitaler wäre? Eine neue Studie versucht den Effekt des umfangreichen Einsatzes existierender Lösungen zu quantifizieren – insbesondere elektronische Patientenakten würden signifikante Einsparungen bescheren.

Hightech in Heidelberg

Die Digitalisierung der klinischen Versorgungsprozesse weitet sich schrittweise auch auf andere Arbeitsbereiche eines Krankenhauses aus. Nur konsequent, Hightech affine Mitarbeiter mithilfe neuer Technologien zu gewinnen.

Führungskräfte für Digitalisierung fit machen

Neue Technologien müssen so eingesetzt werden, dass die Nutzer sie annehmen und verwenden. Das ist eine Managementaufgabe, doch nicht immer wissen Führungskräfte, wie sie das am besten anstellen können. Aber das ist erlernbar und die Angebote dafür nehmen zu.

„Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist zuallererst ein Kulturwandel“

Mit der Einführung des elektronischen Patientendossiers (EPD) in der Schweiz werden Gesundheitsdaten elektronisch verfügbar – und digitale medizinische Dienste wie eMedikation und Homecare in der Zukunft denkbar. Gleichzeitig steigt die Sorge um die Sicherheit der Daten. Wir haben im Nachgang des Swiss eHealth Summit 2018 mit Ralf Klappert,...

Innovative Projekte prämiert

Welche Lösungen helfen, den medizinischen Versorgungsalltag zu verbessern? Eine Jury als auch Anwender entschieden: Erstere küren eine fallbezogene Zweitexpertise, Letztere ein Qualitätsmanagementkonzept zur Sepsis Reduktion im Rahmen des MSD Gesundheitspreises.

Modernes Bilddatenmanagement als Schlüsseltechnologie

Bildgebende Verfahren produzieren große Datenmengen. Diese Daten müssen schnell aufgerufen, analysiert, befundet, anderen zur Verfügung gestellt und sicher archiviert werden. Innovative Lösungen von Philips sichern die Schlüsselposition des Bilddatenmanagements für die Zukunft ab.

Aufbruch in Innovations- und Wagniskultur

Wie stellt man sich „großen gesellschaftlichen Herausforderungen“? Die Bundesregierung versucht dies in Ihrem vorgelegten Leitfaden Hightech-Strategie 2025, der sich auch mit einer Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege beschäftigt.

Was zeichnet „digitale Leader“ aus?

Digitale Transformation ist mehr als ein großes IT-Projekt. Soll sie gelingen, muss auch der Führungsstil modifiziert werden: insbesondere Agilität und Kooperationsfähigkeit sind hier großgeschrieben. Eine neue Spezies an Managern wächst heran.

Kritische Fragen erwünscht

Die Bundesregierung möchte sich von dem neu geschaffenen „Digitalrat“, einem Gremium von zehn Experten aus der Praxis, zum Thema Digitalisierung beraten lassen. Gestern traf er sich zum ersten offiziellen Treffen.

Experten virtuell dazuschalten

Der Deutschland überspannende Verbund aus Kinder- und Jugendärzten, die per Telekonzil erreichbar sind, PädExpert, verbessert die Güte der ambulanten pädiatrischen Versorgung und verkürzt die Wartezeiten. Immer mehr Versicherungen entscheiden sich dafür.

Medizinportal Relaunch

Ein Zusammenschluss von Medizinprofessoren hat es sich zur Aufgabe gemacht, qualitätsgesicherte medizinische Informationen in einem Portal kostenfrei und benutzerfreundlich bereitzustellen – und dies seit Kurzem nun mit futuristischem Anstrich.

Verbesserte Versorgung

Ein neues Forschungsvorhaben in Bayern widmet sich der Frage, wie große Datenmengen unter Berücksichtigung aller Datenschutz- und Sicherheitsaspekte für eine noch präzisere und effizientere Behandlung von Erkrankten nutzbar gemacht werden können.

Seiten