Digitaler Wandel

Seiten

Warnung vor Nierenversagen mittels KI

Implementierung in deutschen Krankenhäusern denkbar?

Auf Vertrauensbasis

Ziel des Standards Trusted Instant Messaging+ ist die sichere elektronische Echtzeit-Übertragung von Gesundheitsinformationen.

eNotfallmedizin ist Modell der Zukunft

Universität Bern und Inselspital bauen Kooperation mit dem Touring Club Schweiz aus

Der Wechsel in die Cloud

Breiterer Zugriff zu mehr Anwendungen für Mitarbeiter, mehr Rechenleistung und größere Mobilität sind nur einige der Cloud-Vorteile, die Gesundheitsdienstleister nutzen, um ihre Mitarbeiter zu fördern.

Warum wir Digital Health Tools nutzen

Forschung von Philips wertet Schlüsselfaktoren zur Nutzung digitaler Gesundheitsprogramme aus

Von KI bis zur vernetzten Pflege

Auf dem Nürnberg Digital Festival drehte sich ein ganzer Track um den Gesundheitssektor: von KI bis zur vernetzten Pflege

Gesundheits-Apps auf Rezept

Entwurf für Digitale Versorgung Gesetz (DVG) verabschiedet

Digital kompetente Pflege

bpa Umfrage zeigt Fortschritt der Digitalisierung in der Pflege

Virtuelle Realität erobert OPs

In den nächsten vier Jahren werden bis zu 45 Prozent aller OP-Räume mit intelligenten Technologien ausgestattet, prognostiziert Frost & Sullivan. Hierdurch sollen sich die Präzision und Vorhersagbarkeit der chirurgischen Dienstleistungen verbessern.

Medizinische Spracherkennung verbesserungswürdig

Neue Studie zeigt: Siri, Alexa & Co. benötigen mehr R&D

KI-basierte Video-Dermatoskopie

Deutsches Unternehmen FotoFinder präsentiert Spitzentechnologie in Mailand

Telemedizin an Bord

Mobiles EKG mit Ärzte-Hotline soll Lufthansa Langstreckenflüge sicherer machen

Europa in Transformation

Elektronische Gesundheitsakten wandeln sich in den mitteleuropäischen Gesundheitssystemen hin zu IHE-Infrastrukturen und damit in Richtung Interoperabilität. Einige sind schon ziemlich weit fortgeschritten. Bei anderen verläuft der Fortschritt äußerst langsam.

Ärzte-Rating: "Negative Bewertungen sind eine Chance"

Soziale Plattformen machen Online-Ratings in vielen Branchen populär: auch Ärzte-Bewertungen sind im Kommen – ein professioneller Umgang damit ist gefragt. Auf dem Swiss eHealth Summit 2019 vermittelt Dr. Reinhold Sojer in einem Workshop vom Schweizer Ärzteverband FMH die wichtigsten Kommunikationsrichtlinien.

Europa-Netzwerk fördert Robotik im Gesundheitswesen

Die Europäische Kommission investiert 16 Millionen Euro in das Projekt.

Telenotarzt im Test

Nach erfolgreicher Pilotphase eines „Telenotarzt-Systems“ in Aachen soll die telemedizinische Begleitung von Rettungskräften jetzt auf das ganze Bundesland ausgedehnt werden.

Neue Strukturen für deutsche Krankenhäuser

Hauptstadtkongress Medizin & Gesundheit stellt Krankenhaus Rating Report 2019 vor – und zieht Bilanz über Insolvenz, Fallzahlen und Jahresabschlüsse.

WHO fördert globale Gesundheit

Die Ressource kann laut WHO als Leitfaden für die Entwicklung von Gesundheitsprodukten dienen.

Technologie boomt - aber der Mensch zählt

Auch wenn elektronische Gesundheitsakten, Telemedizin und KI den klinischen Alltag weiter verändern, sind bestimmte menschliche Kerntugenden – Höflichkeit, Respekt, Einfühlungsvermögen, Zusammenarbeit – „das, was uns wertvoll macht“.

Innovationsförderung aus Zürich

Mit einem Pionierprojekt möchte der Verein Swiss Healthcare Startups den Schweizer Gesundheitsmarkt besser vernetzen und Jungunternehmer fördern

Zeit für Patienten, bessere Forschung

Auf dem jüngsten Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) debattierten Ärzte und Forscher darüber, was eine digitale Umgebung für die einzelnen Felder der inneren Medizin leisten kann.

Frauen in der Gesundheits-IT

Frauen sind in der Gesundheitstechnologie bekanntermaßen unterrepräsentiert. Das wiederum kann sich nachteilig auf die gesamte Branche auswirken.

Unterstützung für Digital Health Start-Ups

Seit 2013 unterstützt Bayer Digital Health Initiativen im Gesundheitsmarkt – ab April soll es neue Finanzierungsmöglichkeiten geben

Digital Health studieren

Deutsche Medizinstudenten können sich jetzt im Sektor Digital Health gezielt weiterbilden.

Ärzte begeistert

Eine neue Umfrage zeigt: drei von vier Klinikärzten glauben, dass künstliche Intelligenz die Effizienz von Arbeitsabläufen und die Qualitätssicherung in der Pathologie verbessern kann.

Seiten