ePatient

Seiten

Megatrend Patientenzentrierung und die Folgen für das Gesundheitssystem

Unsere Gesundheitsdaten gehören uns und nicht unserem Arzt. Herrschaftswissen gibt es in einem digitalen Gesundheitssystem nicht mehr. Der wirklich mündige Patient wird jedoch zu starken Erschütterungen im Gesundheitswesen führen.

Chemotherapie ja oder nein?

Die Uniklinik Heidelberg nutzt nun Biomarker-Testung, um mithilfe individualisierter Brustkrebsbehandlung die Versorgungsqualität zu verbessern

Eine elektronische Patientenakte zur Geburt

Schrittweise Einführung der elektronischen Patientenakte in Irland. Mütter und deren Neugeborenen erhalten diese seit Ende vergangenen Jahres. Dies ist ein weltweites Novum. Der Rest der Nation muss sich noch in Geduld üben.

Umsetzung des E-Health-Gesetzes in Deutschland

Die Umsetzung des E-Health-Gesetzes verläuft zum Teil schleppend, aber sie läuft; gerade in puncto Telemedizin wird es greifbare Fortschritte geben. Welche Milestones stehen sonst noch auf der Agenda für 2017?

In den Startlöchern

Wenige Monate vor Einführung des elektronischen Patientendossiers in der Schweiz informierte Public Health Schweiz im Dezember über den aktuellen Stand der Umsetzung des Projekts. Es gibt noch Regelbedarf, wer beispielsweise finanziert den Mehraufwand?

Verleihung des Münch-Preises für innovative e-Health Lösungen

Die Münch Stiftung kürte auch in diesem Jahr wieder innovative Ideen, die die Gesundheitsversorgung angesichts steigender Kosten nachhaltig effizienter machen sollen.

Start-ups erfolgreich am EIT Summit

Im Rahmen des Summits des Europäischen Instituts für Innovation wurde nicht nur diskutiert, wie man EU-Bürgern zu einem gesünderen Leben verhelfen kann, sondern auch wie man vermehrt Synergien zwischen Bildung, Forschung und Innovation erzielen kann.

Power to the P(eople)atient ...

Diskussionen um das Arzt-Patienten-Verhältnis werden unter dem Deckmantel eines tiefen Vertrauensverhältnisses mithilfe hanebüchener Argumentationen geführt. Am Ende geht es doch immer nur um eins: Macht.

Wenn etwas zu schön ist, um wahr zu sein ...

Die Geschichte der Elizabeth Holmes und ihres Unternehmens Theranos ist in jeder Hinsicht märchenhaft – und das, obwohl ihr „educational status“ wie folgt beschrieben wird: Drop out, Stanford University.

Erfreuliche Vorreiterrolle

Österreich geht straight forward mit seinen eHealth-Projekten. Unter Bundesgesundheitsministerin Dr. Sabine Oberhauser ist auch die ELGA geräuschlos und erfolgreich gestartet. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Ärztin Oberhauser IT als nutzenstiftendes Instrument begreift.

AMTS: Zugewinn an Qualität

15 Prozent aller Krankenhauseinweisungen plus unzählige Tote lassen sich hierzulande darauf zurückführen, dass es Komplikationen aufgrund von Fehlmedikationen gegeben hat. Deutschland ist damit Schlusslicht im internationalen Vergleich. Aber es fängt an, sich zu bewegen. Langsam.

Check-up für die Therapie

Das onlinebasierte Informationssystem „heartbeat ONE“ soll Therapieerfolge leichter messbar machen und wertvolle Zeit bei der Dokumentation sparen.

Smarte Niere

Organtransplantationen müssen von fein abgestimmten Arzneimitteltherapien begleitet werden, um eine Abstoßung zu verhindern. An der Charité startet nun das Projekt MACSS, das Patienten durch eine App auf dem Smartphone enger in den Behandlungsprozess einbindet.

Kernthema: Therapiequalität verbessern

Rund 10.000 Health-Apps soll es allein im deutschsprachigen Raum geben. Krankenhäuser sollten sich nicht die Frage stellen, ob, sondern wie sie diese neuen Möglichkeiten für sich und ihre Patienten nutzen. Gunther Nolte, Ressortleiter IT/TK bei Vivantes, hat bereits Antworten.

Hilfe für Pflegende – ohne Hürden

In Deutschland leben rund 2,6 Millionen pflegebedürftige Menschen. Pflegepersonen wurden bislang im Wesentlichen mit externen, analogen Hilfsangeboten unterstützt – unpraktikabel, dachte sich Thilo Veil, Gründer von Töchter & Söhne, und entwickelte mit curendo ein Onlinetraining.

Crash oder Symbiose

Eine neue Generation von eHealth-Start-ups ändert den digitalen Markt im Kliniksegment: Zusammenstoß oder Integration zweier Welten?

Eine Frage der Transparenz?

Finden Sie nicht auch, dass dieses Jahr das Sommerloch fehlt? Die gute alte Tradition: Schulferien beginnen, Temperaturen steigen, und weil alle im Urlaub sind, ist die wichtigste Nachricht das Wetter.

Digitale Medizin - Rettet die KV (2025?)

Die ambulante Medizin und ihre offiziellen Repräsentanten – KVen und Kammern – sind bei der Bewertung von und der Werbung für digitale Innovationen bislang aus guten Gründen zurückhaltend:

Daten sind der entscheidende Faktor

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens schreitet voran und ändert die altbekannten Strukturen. Private Dienste konkurrieren mit staatlichen eHealth-Projekten. Dadurch entstehen vielfältige neue Möglichkeiten, aber es droht auch eine ganz eigene Form der Zweiklassenmedizin.

Mensch oder Maus?

Im Zeitalter der Digitalisierung stellt sich die Frage, inwiefern Patienten von programmierten Behandlungsmethoden profitieren. Bislang erzielte Ergebnisse sind positiv – was nicht heißt, dass der Computer die Therapie übernimmt.

Fragilität versus Wille

Telemedizin statt Ärztemangel hieß es noch im April aus dem Bundesgesundheitsministerium. Nun wird es wohl erst mal bei Ärztemangel statt Telemedizin bleiben, denn die unendliche Geschichte der elektronischen Gesundheitskarte geht in eine neue Runde.

Ich spüre keinen Gegenwind

Das E-Health-Gesetz hat auch der elektronischen Gesundheitskarte neuen Wind beschert. Alexander Beyer, Interims-Geschäftsführer bis Juni 2016, leitete zehn Jahre die Rechtsabteilung der Gematik. Er ist eine Art Gegenentwurf seines Vorgängers, Arno Elmer, aber genauso optimistisch

Digital und total smart

Patienten recherchieren ihre Krankheiten im Netz und überwachen ihren Blutzucker per App – Gesundheitssurfing ist mehr als eine Modeerscheinung, sagen Experten. Doch lässt sich daraus ein neues – digitales – Gesundheitssystem errichten? Erste Ansätze gibt es zumindest.

Es muss nicht Facebook sein

Vieles spricht für eine Präsenz in sozialen Netzwerken. Denn je mehr Kommunikationskanäle zur Verfügung stehen, desto besser, besonders in Krisen. In Deutschland nutzen nur wenige Krankenhäuser dieses Potenzial. Doch es finden sich auch andere Beispiele.

Seiten

@himsseurope

HIMSS Europe @himsseurope 06.09.2019
The app named ‘Vik’ can answer patients’ questions about their condition, treatment and care pathway, as well as se… https://t.co/lSOBn2mTJ6
Enovacom@enovacom_fr 06.09.2019
Don't miss our exclusive talk 's next week in Bern, Switzerland. Talk : "How… https://t.co/jknWTdoKFH
HIMSS Europe @himsseurope 06.09.2019
How to securely go digital in healthcare? In our last whitepaper, we selected the top 5 best practices to help heal… https://t.co/zp4ek5LsCZ
Artur Olesch@ArturOlesch 05.09.2019
"In 2019 alone, radiology will generate 675 billion gigabytes of image " The benefits of AI in imag… https://t.co/5HrUFYsaBb
Artur Olesch@ArturOlesch 05.09.2019
Why was pushed out by | Read my interview with ⁦⁩ from ⁦https://t.co/ie3JHe6xdL
HIMSS Europe @himsseurope 05.09.2019
Whitepapers | How to securely go digital in healthcare. Download it here: https://t.co/bfusKHh4bV https://t.co/UsR9ERphOU
Anne Cooper RN FQNI@Anniecoops 05.09.2019
We need to shift our attitudes to support clinicians who are left making choices for people. As a family with elde… https://t.co/R8hnd1zQj8
HIMSS Europe @himsseurope 05.09.2019
Older Finnish patients are now starting to use everything from video chats with nurses, to smart medication dispens… https://t.co/zr6FkJFF4x
HIMSS Europe @himsseurope 05.09.2019
Are you ready? The Swiss is now around the corner! See you in Bern on 11-12 September 2019… https://t.co/n81OFPgCHu
HIMSS Europe @himsseurope 04.09.2019
Liva Healthcare wins EU funding to help pregnant women at risk of Type 2 diabetes https://t.co/lAsxCcWD4q
HIMSS Europe @himsseurope 04.09.2019
Have a look at our next HIMSS Nursing & Midwifery Informatics Network program >> https://t.co/4B34WZMRGm https://t.co/Dv7WaCoo0i
HIMSS Europe @himsseurope 04.09.2019
Sheba Medical Center partners with startup to offer new telemedicine programme https://t.co/p8eO8gMHxN
HIMSS Europe @himsseurope 03.09.2019
Digitalisierung Entfaltet Grösseren Nutzen Nur Durch Einen Ganzheitlichen Ansatz - https://t.co/4rZaBEWxK4 Swiss… https://t.co/03VN60IaQN
HIMSS Europe @himsseurope 03.09.2019
Helsinki's digital services creates tools for seniors to stay in their homes https://t.co/WsXO9Jb1Fh
HIMSS Europe @himsseurope 03.09.2019
Besserer Einsatz von Pflegefachpersonen durch digitalisiertes Lean Management https://t.co/4rZaBEWxK4 Swiss… https://t.co/DeNs3FivbX
Med-Tech Innovation@medtechonline 03.09.2019
gathers digital leaders and the healthcare community. Join 3,000+ health tech and digital health leaders th… https://t.co/RMWfz33Qs0
HIMSS Europe @himsseurope 03.09.2019
Dutch mental health foundation to work with on app signposting platform. https://t.co/LLUIQEp1GQ
HIMSS Europe @himsseurope 03.09.2019
Have a look at the Swiss programme with speakers like , Head of Data Journalism , th… https://t.co/8ssuWc1txj