ePatient

Seiten

Das Smartphone als Therapiebegleiter

Nach Angaben der WHO werden 50 Prozent der von Ärzten verschriebenen Medikamente nicht oder nicht richtig eingenommen. Die App MyTherapy hilft chronisch kranken Patienten, komplizierte Therapien wie verordnet umzusetzen.

Der Mensch hinter dem System

Brennende Häuser versichern

Versicherungsunternehmen bemühen häufig das Bild eines brennenden Hauses, um darauf hinzuweisen, dass sich der Kunde bereits für eine Versicherung entscheiden muss, bevor der Schadensfall eingetreten ist.

Nothing lost in translation

Usability-Check für Start-ups! Das hochschulübergreifende Forschungsprojekt UseTree hilft kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Usability ihrer Software zu verbessern.

Terminierungstool für Arzt und Patient

Der Eingriff in den Terminkalender einer Klinik oder Praxis löst bei vielen Verantwortlichen Panikattacken aus. Aber Terminierungstools machen es Arzt und Patient oft einfacher.

Veränderung ja, aber nicht bei mir ...

Seit über einem Jahrzehnt wird von der Konvergenz Medizintechnik und IT gesprochen. Wo stehen wir heute? Einige Einrichtungen haben eine gemeinsame Abteilung plus einer weiteren Hierarchieebene. Operativ hat sich nichts geändert.

Gibt es Gründe im Gesundheitswesen zu gründen?

Dass „das Gute“ seinen Feind im „Besseren“ hat, freut jedes Phrasenschwein. Und es ist die Basis der meisten erfolgreichen Geschäftsmodelle. Jeder kennt Momente, in denen er von einer besseren Lösung begeistert wurde.

Keep it simple.

Die Neue Zürcher Zeitung hat für ihre Jahreschronik 2014 ihre Datenbank mit einem Data-Mining-Tool analysiert und die Artikel thematisch sortiert auf einen Zeitstrahl geplottet.

Digitale Therapie auf Rezept

Die Sehschulung Caterna hat als erste App die Hürde der Regelversorgung genommen und damit einen ersten Schritt ins klassische, etablierte Gesundheitswesen gemacht.

Rede mit mir!

Die IT-Branche boomt. Cloud ist überall, alles wird vernetzt, Kommunikation findet nur noch virtuell statt. Jeder misst alles mit lustigen Armbändern und vergleicht sich über Online-Plattformen.

Entschuldigung, kennen wir uns?

Finden Sie es problematisch, wenn eine Witwe in Ihrer Nachbarschaft zwei- oder dreimal pro Woche Fisch isst? Ich vermute, dass Ihnen diese Frage ebenso absurd erscheint wie mir – bis vor zwei Wochen zumindest.

Freiwillige vor!

Mehr Daten- und Zugriffstransparenz für Patienten ist ja so eines der Mantras, die Politiker im Zusammenhang mit dem Ausbau der Healthcare-IT-Infrastruktur gerne im Munde führen. Die Wahrheit ist, dass davon in Deutschland fast gar nichts zu sehen ist.

Mensch versus Maschine

Es ist einer der ältesten Konflikte der modernen Zeit: Mensch versus Maschine.

Seiten