Vernetzung

Vernetzung ist das Zauberwort: es steht für vollständigere Datensätze, eine verbesserte Basis zur medizinischen Entscheidungsfindung und so letztlich für verbesserte Behandlungsergebnisse. Was aber erfordert ein intersektoraler Datenaustausch?

Ein Schub für die Telemedizin

Rückblick zum 11. Telemedizinkongress

COVID-19-Impfstoff via Drohne

Wingcopter baut Drohnen-basierte Logistik im Gesundheitswesen aus

gematik plant TI 2.0

Im Fokus: Nutzerorientierung, Interoperabilität, Betriebsstabilität und elektronische Identität

Seiten

Digitaler Befundaustausch

Der Westdeutsche Teleradiologieverbund wächst: neben der Vernetzung mit neuen Gesundheitseinrichtungen ist das Upload-Portal verstärkt im Einsatz - und KI-Dienste in Planung.

Symptom-Tracker am Arbeitsplatz

Ein Vorbild für den deutschsprachigen Raum: Die britische Plattform setzt auf lokalisierte Nachverfolgung und arbeitsplatzweite digitale COVID-frei-Pässe für Arbeitgeber.

In Planung: Digitale Identitäten

Ein weiteres Digitalisierungsgesetz ist auf dem Weg: mit dem DVPMG will der deutsche Gesundheitsminister jetzt Pflege und Versorgung modernisieren – schon ab Jahresmitte 2021.

Digital gut betreut

England und Irland gehen der DACH-Region in puncto vernetzter Gesundheitsversorgung vorbildlich voran: Jetzt hat das britische Unternehmen DCA einen Vertrag unterzeichnet, um seine digitalen Leistungen einer der vier größten britischen Privatkundenbanken anzubieten.

Online-Training für Telemedizin

Temos und TUD starten Kooperation für die Weiterbildung im Digital Health Sektor

Instant-Kommunikation für Internisten

Messaging-Dienste für Ärzte, die den Datenschutzanforderungen hierzulande gerecht werden, sind gefragter denn je: jetzt setzt Siilo, der niederländische Pionier auf diesem Gebiet, mit der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) ein Internisten-Netzwerk auf, das den Austausch der Fachärzte in Deutschland fördern wird.

EU-Initiative gestartet

Das aus Experten von Forschungsinstitutionen und Pharmaunternehmen bestehende CARE-Konsortium soll die Forschung und Entwicklung jetzt vorantreiben.

Virtuelle Klinik als Vision

Curalie-CEO übernimmt Ausbau telemedizinischer Services an deutschen Privatkliniken.

Aufgeklärt

Aufgrund eines Konfigurationsfehlers konnten deutsche Ärzte acht Wochen lang keine Patientenstammdaten über das System übertragen.

Neue Community für Telehealth

Themenbasierte Community soll Wissensaustausch rund um Telegesundheitslösungen in Europa stärken.

Schweizer Kommunikationsplattform soll wachsen

Österreichische Kapsch Group kooperiert mit Schweizer Digital Health Pionier docdok.health

It is a women’s world (too)

Health-IT bietet Frauen gute Karriere-Chancen. Das Bild einer reinen Männerbranche entspricht nicht der Realität.

Corona-Warn-App freigeschaltet

Die wochenlange Entwicklung und die Tests der offiziellen deutschen Corona-Warn-App sind abgeschlossen. Gestern stellte die Bundesregierung die Bluetooth-basierte Smartphone-Anwendung vor.

„Bei IT-Standards geht es um Menschenleben“

In puncto Standards hat sich in Deutschland einiges getan: Politiker und Institutionen haben begonnen, deren Nutzen wahrzunehmen und zunehmend verstärken Gesetze und Initiativen deren Einsatz. Gerade in der Corona Krise sind deren Vorteile greifbar geworden, denn die Erhebung von Daten mit einheitlichen Standards und Formaten ermöglicht, den...

CoCoS Standard und Corona Patient Journey

Der neue Interoperabilitätsstandard CoCoS und die Corona Patient Journey sind Thema der neuen Webinar-Reihe des health innovation hubs (hih), der von nun an zweiwöchentlich online stattfindet.

Kontaktverfolgung

Deutschland setzt bei Corona Tracing App auf dezentrale Datenhaltung via Bluetooth.

Digitales COVID-19-Krisenmanagement

Niederländisches Start-Up macht Siilo europaweit für medizinische Fachkräfte nutzbar

HIMSS20 wegen Coronavirus abgesagt

Nach wochenlanger Beobachtung teilt CEO Hal Wolf mit, dass die HIMSS20 Global Health Conference & Exhibition angesichts des Gesundheitsrisikos für die Teilnehmer nicht wie geplant stattfindet.

BMBF fördert Pflege-App

Über das Förderprogramm KMU innovativ entsteht derzeit eine neue IT-Plattform

Basis für jeden Algorithmus

Vorbild Niederlande: Forscher am Universitätsklinikum Utrecht (UMC) haben eine herausragende KI-Infrastruktur aufgebaut, die alle Algorithmen in der klinischen Praxis ausführt – unabhängig von der Ausstattung des Herstellers.

Basis für neue Innovationen

Das Baseler Unternehmen wurde jetzt unter die weltbesten Digital Health Start-Ups gewählt

Best Practice zur Interoperabilität

Von der sicheren Weitergabe von Gesundheitsdaten bis zur Integration von Daten aus medizinischen Geräten: auf dem Swiss eHealth Summit 2019 wird das französische Softwareunternehmen Interoperabilität im Gesundheitswesen erörtern.

Auf dem Weg zu mehr Interoperabilität

Eine neue Umfrage des Center for Connected Medicine und HIMSS Media unter Healthcare-Tech Führungskräften zeigt, dass die Interoperabilitätsprobleme der meisten Krankenhäuser und Gesundheitssysteme mit einer einzigen, integrierten EPA lösbar wären.

eHealth zum Anfassen

Showroom der Bayerischen Telemedallianz bietet Telemedizin-Workshops an

Nationales Meldesystem für Pflegevorfälle

Großbritannien geht beispielhaft voran - ein Vorbild auch für uns? Laut Patientensicherheitsstrategie setzt das neue digitale Meldesystem auf künstliche Intelligenz (KI), um den Lernerfolg aus Pflegevorfällen zu verbessern.

Seiten