Ping An Good Doctor entwickelt das Modell „Internet-Krankenhaus“ an 50 Krankenhäusern in China

China transformiert seine medizinische Versorgung mit dem Modell „Internet-Krankenhaus“ – ein Modell, das auch für Europa taugt?

Die digitale Gesundheitsplattform Ping An Good Doctor will Krankenhäuser in China bei der Digitalisierung ihres Service unterstützen: Problemen wie Abwesenheit bei ambulanten Terminen, geografischen Einschränkungen und der Erweiterung des klinischen Leistungsumfangs.

Dafür hat der Anbieter jetzt eine strategische Zusammenarbeit mit rund 50 Krankenhäusern in ganz China vereinbart, u.a. mit dem Aviation General Hospital der China Medical University, dem Sichuan Second Traditional Chinese Medicine Hospital und dem Fourth Affiliated Hospital der Nanchang University.

Gemeinsam will man das neue Modell „Internet-Krankenhaus" entwickeln, gab das Unternehmen kürzlich bekannt.

ENTWICKLUNGEN, DIE ZUM INTERNET-KRANKENHAUS-MODELL FÜHREN

Seit 2018 haben der Chinesische Staatsrat und die Nationale Gesundheitskommission verschiedene Richtlinien* und Maßnahmen** zur Förderung eines Internet-basierten Gesundheitssystems erlassen. Demnach wird auch die Entwicklung von „Internet-Krankenhäusern“ genehmigt: diese greifen auf medizinische Einrichtungen und digitale Technologie zurück, um medizinische Online-Dienste sicher und fachgerecht einzuführen und bereitzustellen, wie z.B. Online-Terminkoordination zur Nachsorge und Online-Medikation bei einer Reihe von allgemeinen und chronischen Krankheiten. Die klaren Leitlinien und Vorgaben wurden mit Blick auf die Entwicklung von Internet-Krankenhäusern festgelegt.

Im vergangenen Monat veröffentlichte der Staatsrat die „Major Task List 2019 on Deepening the Medical and Healthcare System Reform". Diese weist deutlich darauf hin, dass die National Healthcare Security Administration bis Ende September 2019 die Ausarbeitung eines Grundsatzpapiers über Gebühren und Entgelte für Online-Diagnosen und -behandlungen sowie für die Zahlungen der Krankenversicherung abschließen soll.

WAS SIND DIE AUSWIRKUNGEN?

Das System einer „Krankenhaus-Cloud“ von Ping An Good Doctor wird mit dem KIS-System der teilnehmenden Krankenhäuser verbunden, um eine Management-Plattform für das Internet-Krankenhaus bereitzustellen. Das 3-in-1-Modell besteht dabei aus drei Plattformen: für Online-Diagnosen, eRezepte und Gesundheitsmanagement.

Das neue Modell „Internet-Krankenhaus" kann Krankenhäusern helfen, Probleme wie Abwesenheit bei ambulanten Terminen zu lösen, geografische Einschränkungen zu überwinden und den Umfang der klinischen Leistungen zu erweitern. Darüber hinaus sollen Internet-Krankenhäuser auch als Datenintegrations- und Austauschplattformen dienen, um den Informationsaustausch und die gemeinsame Nutzung von Daten in Echtzeit zwischen Einrichtungen zu erleichtern und ein vollwertiges, geschlossenes System zu bilden, welches Online- und Offline-Medizindienste kombiniert.

DER ALLGEMEINE TREND

Seit Anfang dieses Jahres arbeitet Ping An Good Doctor mit verschiedenen Unternehmen wie der China Everbright Bank und Wyeth zusammen, um ihren Kunden einen Mehrwert zu bieten und ihr Ökosystem außerhalb der traditionellen Gesundheitsbranche aufzubauen.

Die Entwicklung des Internet-Krankenhaus-Modells mit lokalen Krankenhäusern hat das enorme Potenzial, Daten- bzw. Informationssilos zu reduzieren – derzeit eine Herausforderung für Gesundheitsdienstleister weltweit.

Die Integration der Gesundheitsdaten wird Ping An Good Doctor, aber auch den Partnerkrankenhäusern, bei korrekter Durchführung die Möglichkeit geben, Patienten eine höhere Versorgungsqualität zu bieten, insbesondere denjenigen außerhalb großer Städte.

WAS ANDERE MEINEN

„Die Management-Plattform, welche beide Parteien jetzt einheitlich entwickeln werden, könnte eine nahtlose Verbindung zwischen Patienten, Krankenhäusern, Internet-Krankenhäusern und Lieferketten herstellen und Patienten integrierte Gesundheitsdienstleistungen wie u.a. Online-Nachsorge-Beratungen, Rezeptzirkulation, Medikamentenabgabe und chronisches Krankheitsmanagement anbieten", sagte ein Sprecher von Ping An Good Doctor in einer Erklärung.

*Meinungen zur Förderung der Entwicklung von "Internet + Gesundheitsversorgung"
**Maßnahmen zur Verwaltung von Internet-Krankenhäusern (für die Durchführung von Studien)

##
Dies ist eine Übersetzung eines Artikels von Dean Koh, erschienen auf der englischsprachigen Version von Healthcare IT News.

Your search returned no results.