Topthema

Seiten

Was zeichnet „digitale Leader“ aus?

Digitale Transformation ist mehr als ein großes IT-Projekt. Soll sie gelingen, muss auch der Führungsstil modifiziert werden: insbesondere Agilität und Kooperationsfähigkeit sind hier großgeschrieben. Eine neue Spezies an Managern wächst heran.

Effizientere klinische Forschung

Standortübergreifender Datenaustausch zwischen Krankenversorgung und Forschung erfordert Interoperabilität. 42.News sprach mit Vertretern des medizinischen Datenintegrationszentrums der Heidelberger Uniklinik über deren Umsetzung im Rahmen des HiGHmed Projektes.

Masterstudiengang „Health Information Management“ hat Erfolg

Im ersten Jahr des neuen Masterstudiengangs „Health Information Management“ wird dieser mit einem eLearning Preis gekürt. 42.News sprach mit der Studiengangsleiterin, Professorin Dr. Elske Ammenwerth der UMIT, über ihre Erfahrungen am Ende des ersten Studienjahres.

Die Dokumentationslast steigt ab dem 25. Mai!

Datenschutz ist nichts Neues für ein Krankenhaus. Aber seit heute muss überprüft werden, ob Verarbeitungsprozesse der Gesundheitsdaten den neuen Anforderungen entsprechen. Angela Kirschen, HIMSS Europe, beleuchtet die aus ihrer Sicht zentralen Anforderungen an ein Krankenhaus.

Patientenbeteiligung am häufigsten durch Portale

Das HIMSS Analytics Trendbarometer: Der Patient rückt in den Mittelpunkt und beteiligt sich maßgeblich daran, gesund zu bleiben oder zu gesunden. Welche Optionen zur Patientenbeteiligung bieten Gesundheitseinrichtungen und was erwarten Verbraucher in der D-A-CH-Region?

Wir maximieren den Wert jeder Probe

Helsinki Biobank profiliert sich durch ihren etwas anderen Ansatz bezüglich des Sammelns von Proben. Hanna Heikkinen, IT-Managerin, Helsinki Biobank, sprach mit 42 News über die Aufgaben der Helsinki Biobank und die Rolle der Interoperabilität.

Future Health 2017

Die Vernetzung eines Gesundheitssystems ist ein Indikator für dessen Zukunftsfähigkeit, so die zentrale Aussage einer neuen Studie, die die Wahrnehmungen von dessen Vertretern und Nutzern hinsichtlich dessen Leistungsfähigkeit messbaren Indikatoren gegenüberstellt.

Digitale Überweisung

Schritt für Schritt kommt die Vernetzung der Ärzte in Deutschland voran. Zum 1. April 2018 haben Ärzte ein breiteres Einsatzfeld, digitale Überweisungen zu nutzen.

Mangelnder Schutz personenbezogener Daten wird 2018 bestraft

Krankenhäuser sind zunehmend Zielscheibe von Cyberattacken. Wenn sie nicht das Vertrauen ihrer Patienten verlieren wollen, müssen sie mehr in Datensicherheit investieren. Sollte dies nicht genug Anreiz sein, sollte die EU-Datenschutzverordnung dazu anspornen.

HIMSS Impact 17

Big Data ist weit mehr als ein Schlagwort. Dies zeigte sich auf der Impact, wo konkrete internationale Anwendungsbeispiele von Big Data, gerade aus der medizinischen und pharmakologischen Forschung, vorgestellt wurden.

Datenschutz modernisieren

Big Data führt zu einem Wandel im Gesundheitswesen. Der Ethikrat beleuchtet, wie sich dies auf die Gesellschaft auswirkt und welches ethische Instrumentarium diese bedarf, adäquat mit den Herausforderungen von Big Data umzugehen.

Keine Akzeptanz

Die Stimmungslage gegenüber den durch Digitalisierung erzeugten Änderungen im Gesundheitswesen ist verhalten. Durch den geringen Durchdringungsgrad der IT im Gesundheitssektor konnten bisher auch nur wenige der verheißenen Vorteile realisiert werden.

Mehr Erkenntnisse

Mit fortschreitender Digitalisierung drängt die Frage, wie man die entstehenden Daten am besten zum Patientenwohl verwerten kann. Wissenschaftler und Start-ups, inspiriert durch die von Roche ausgeschriebenen Preise, warteten mit Innovationen auf.

Innovatoren ausbilden

Ein hehres Ziel: Die Entwicklung und Erforschung modernste IT-Anwendungen und Datenanalysen im Gesundheitssystem. Aber unter der Ägide eines international renommierten Forschers an einer privat finanzierten Fakultät ist das ein vielversprechendes Vorhaben.

Robotik greift zu

Bei extremer Pflegebedürftigkeit ein Maß an Patientenautonomie sowie eine Entlastung der Pflegenden zu ermöglichen, ist Ziel von ROBINA. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung eines robotischen Assistenten, der spezifische Aufgaben der Assistenzpflege übernimmt.

Kluge Köpfe gesucht

Gesucht werden kluge Köpfe mit innovativen Ideen...

Organe drucken

Mehr als jeder vierte Arzt geht davon aus, dass im Jahr 2030 menschliche Organe per 3D-Druck hergestellt werden

Innovationskultur pflegen

Die digitale Transformation des Gesundheitsmarktes wird auch von den Krankenkassen vorangetrieben. 42 News sprach mit Dr. Susanne Klein, Versorgungsmanagement-Entwicklung, Techniker Krankenkasse (TK), darüber, wie die TK das Entstehen innovativer digitaler Produkte fördert.

Innovationsfonds auf dem Prüfstein

Die Bertelsmann Stiftung beleuchtet im 2. Teil ihrer Studie über digitale Gesundheitsanwendungen u. a. den Innovationsfonds: Das erforderliche hohe Maß an Aufwand, Know-how und Netzwerk kommt etablierten Unternehmen mehr zugute als Start-ups, finden die Autoren.

Digitale Dienste für Jedermann

Ein internationaler, auch in Deutschland aktiver, Telemedizinanbieter gibt Einblick in die Nutzung seiner telemedizinischen Angebote und verbindet dies mit der Publikation eines Positionspapiers, das die digitale Transformation in Deutschland voranbringen soll.

Digitale Zukunft in Apothekerhand

Der digitale Wandel kommt und mit ihm technische Neuerungen wie die elektronische Gesundheitskarte oder Securpharm. Die Netzgesellschaft deutscher Apotheker (NGDA) hilft Offizinen, technisch auf den neuesten Stand zu kommen.

Ein Fenster in das Gehirn

Der innovative Einsatz von virtueller Realität bei der Vorbereitung und Durchführung von Operationen erweist sich in Stanford Medicine als Win-win für Patienten, Chirurgen und solche, die das chirurgische Handwerk erlernen.

Seiten