Cloud Computing

Seiten

KHZG: Digitale Patientenportale fördern

3,4 Mrd. Euro Fördergeld: Health-IT Kooperativen wie die von Philips und nubedian weisen den Weg

Unsichtbar und smart

Kostensenkung und Nutzensteigerung, organisationsübergreifendes Wissensmanagement: Für das Gesundheitswesen steckt viel Potenzial im Cloud Computing, das auf Erden teuer erarbeitet werden muss.

Interoperabilität durch HL7 FHIR

Amazon und InterSystems führen Cloud-basierten On-Demand-Service ein: Gesundheitsdaten werden so vielfältiger nutzbar.

KHZG: Digitale Patientenportale fördern

3,4 Mrd. Euro sollen in die Digitalisierung deutscher Kliniken fließen. Health-IT Unternehmen schließen deshalb jetzt neue Partnerschaften, darunter auch Philips und nubedian.

Starker Auftritt: Deutschland bei der HIMSS21 Europe Konferenz

HIMSS sagt Danke: Die Konferenzteilnahme – inklusive die am Swiss eHealth Summit – ist für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitswesens kostenlos, ebenso für wissenschaftliche Einrichtungen.

Unkontrollierter Datenzugriff

Ein neuer Bericht, der Informationen von globalen Gesundheitsunternehmen aus Deutschland, den USA, Großbritannien und Frankreich heranzieht, zeigt, dass Mitarbeiter im Gesundheitswesen am ersten Arbeitstag einen Zugriff auf durchschnittlich 31.000 sensible Dateien haben.

DiGA: Sichere Daten in der Cloud?

Seit letztem Juli können Entwickler von digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) hierzulande sensible Personendaten nicht länger bei amerikanischen Cloud-Providern hosten. Dr. Philipp Kircher vom Health Innovation Hub erklärt, unter welchen Vorkehrungen dies dennoch möglich ist – und was die Cloud-Anbieter dazu sagen.

Cloud-Dienst für Medizin-Apps

Drei zugelassene DiGA-Apps laufen bereits über die Healthcare Cloud von T-Systems. Das Unternehmen unterstützt App-Anbieter und Entwickler bei der technischen und rechtlichen Umsetzung ihrer digitalen Gesundheitsdienste.

Cloud-Nutzung im Krankenhaus

Die erste HIMSS-Studie zur Cloud-Nutzung in Deutschlands Krankenhäusern zeigt einen hohen Einsatz von Cloud-Computing. Im Durchschnitt beurteilen die Befragten Public Cloud-Lösungen vorteilhafter als On-Premise-Lösungen, obgleich sie auch Bedenken insbesondere hinsichtlich Datenschutz und Compliance äußern. Diesen gilt es mit gezielter...

Corona-Falldaten in Echtzeit

Österreichs Hauptstadt erprobt ein Epidemie-Management-System mit Hilfe des französischen IT-Dienstleisters Atos.

Sicheres Cloud-Hosting

Das Google Cloud Healthcare Data Protection Toolkit kann Organisationen im Gesundheitswesen dabei helfen, Strategien für ein HIPAA-ausgerichtetes Datenmanagement zu entwickeln, so das Unternehmen.

Seiten