Datenanalyse

Seiten

Entscheidungsunterstützung in Tumorboards

NAVIFY Tumor Board 2.0 ist seit kurzem auch auf dem Schweizer Markt verfügbar, der über gute Bedingungen verfügt, das Potenzial der personalisierten Medizin auszuschöpfen. Roche wird auf dem Swiss eHealth Summit 2019 konkrete Fallbeispiele personalisierter Medizin vorstellen.

Suchmaschine für klinische Studien

Irland macht es der DACH-Region vor: Die neue Funktion einer irischen Onkologie-App soll Ärzten jetzt dabei helfen, Krebsstudien und Teilnehmer zu finden.

30.000 Mutationsanalysen

DNA-Datenschatz von Charité und Berlin Institute of Health könnte zukünftig Therapien mittels KI verbessern

Kein Vertrauen in Datenaustausch

Nicht nur im deutschsprachigen Raum sind die Bedenken in puncto Datensicherheit im Gesundheitswesen groß. Eine aktuelle Studie von OneLondon zeigt jetzt, dass es zukünftig ein stärkeres Engagement in der Öffentlichkeit braucht, um das Vertrauen in den Datenaustausch zu stärken.

Deep Learning für bessere Therapie

Durch Analyse des Echtdatenbestands von Sanofi wollen die Unternehmen besser verstehen, welche Behandlungen funktionieren und mit welchen Technologien eine noch stärker personalisierte Medizin umgesetzt werden kann.

Mit Daten in die Offensive

Vor kurzem wurden in Helsinki Beispiele aus Schottland, Finnland, Schweden und Brasilien präsentiert.

Düsseldorfer Start-Up digitalisiert Baby-Wachstum

Mit intelligenten Baby-Waagen will ein deutsches Jungunternehmen jetzt Probleme in der Nachgeburtsphase angehen – und weltweit genauere Vergleichsdaten schaffen

Algorithmus übertrifft Ärzte

Ein von Wissenschaftlern entwickelter Algorithmus erwies sich im Durchschnitt als akkurater in der Beurteilung von Bildern von Hautveränderungen als Hautärzte. Jedoch macht dies keinesfalls Ärzte obsolet, vorerst jedoch nicht, so die Forscher.

Neues Forschungsprojekt

Mainzer Wissenschaftler entwickeln ein Clinical Decision Support System, um schnell und präzise entscheiden zu können, ob Gewebe Tumorzellen enthalten. Die neue Softwareplattform soll Gewebeabschnitte mittels Deep-Learning-Algorithmen analysieren.

Zwischen Hoffen und Bangen

Die jüngste Umfrage des Bitkoms zur künstlichen Intelligenz zeigt größeres Wissen über das Thema und mehr Vertrauen in deren Potenzial. Doch nicht in allen Lebensbereichen ist sie gleichermaßen willkommen und es gibt auch noch viel Skepsis ihr gegenüber.

Seiten