digitale Therapie

Seiten

DiGA: Sichere Daten in der Cloud?

HIH-Experte erklärt: Unter welchen Bedingungen können Entwickler App-Daten noch in US-Clouds hosten?

Husten-Tracking mit KI

Die KI-gestützte Hyfe App erfasst die Häufigkeit und Entwicklung von Husten. Durch neue Investitionen soll der App jetzt zum Durchbruch verholfen werden – nicht zuletzt, um COVID-19 einzudämmen.

Digitale Therapie für Psoriasis

Dermatologische App soll Schuppenflechte durch Ernährungsanpassung behandeln.

Personalisierte Krebstherapien

Wissenschaftler der Universität Cambridge haben Probendaten von Krebspatienten des NHS verwendet, die im Rahmen des 100.000 Genomes Project sequenziert wurden.

HealthHero übernimmt Qare

Durch die Akquisition des französischen Telemedizinanbieters kann sich der britische Gesundheitsdienstleister HealthHero jetzt um 22 Millionen Nutzer kümmern.

Digitales Diabetes-Management

Die mySugr-App von Roche wird jetzt in die intelligenten Insulinpens von Novo Nordisk integriert. Wie der Schweizer Pharmakonzern mitteilt, zielt die Integration darauf ab, die Datenerfassung zu verbessern.

Pflege: Digitale Patientenkoordination

Die Koordination der Pflege wird digitaler: Das finnische Unternehmen Buddy Healthcare erhält jetzt Fördermittel für seine Internationalisierung. Die Plattform des Unternehmens vereinfacht die Kommunikation zwischen Patienten und Krankenhäusern.

Check die App

Ein studienbasiertes Projekt soll die digitale Gesundheitskompetenz von Heranwachsenden in Deutschland steigern. Dafür wurde jetzt das digitale Tool „Check die App“ entwickelt.

61 Mio. Euro für Happify Health

Die weltweit zugängliche Plattform des Start-Ups stellt Ressourcen für die digitale therapeutische Versorgung bereit und deckt mittlerweile mehr als 20 Mio. Menschenleben ab.

DiGA: Sichere Daten in der Cloud?

Seit letztem Juli können Entwickler von digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) hierzulande sensible Personendaten nicht länger bei amerikanischen Cloud-Providern hosten. Dr. Philipp Kircher vom Health Innovation Hub erklärt, unter welchen Vorkehrungen dies dennoch möglich ist – und was die Cloud-Anbieter dazu sagen.

VISION-Technologie

Das niederländische Medizintechnik-Unternehmen Kepler Vision startet eine KI-basierte Plattform für die Altenpflege: Die Kepler Night Nurse Edge Box nutzt Bildverarbeitungstechnologie, um dem Personal zu ermöglichen, Patienten zu überwachen und schneller auf körperliche Notlagen zu reagieren. Ein Vorbild für die DACH-Region?

Seiten