digitale Therapie

Seiten

„Wir müssen uns wieder darauf besinnen, was für den Patienten gut ist“

Im Interview mit Dr. Valerie Kirchberger von der Charité Berlin über Value-Based Healthcare

„Wir müssen uns wieder darauf besinnen, was für den Patienten gut ist“

Value-based Healthcare (VBHC), eine Rückbesinnung auf die messbare Qualität der medizinischen Versorgung: Dr. Valerie Kirchberger, Head of Value Based Care an der Charité Universitätsmedizin und Mitglied im Führungskomitee der HIMSS D-A-CH Community, beleuchtet in diesem Interview, warum die zukünftige Versorgung davon profitiert, wenn wir der...

50.000 Euro für Neurodermitis App

Nia Health mit EIT Health Headstart Award ausgezeichnet

Die vergessenen Patienten

COVID-19 hat die Schwächen derzeitiger Gesundheitssysteme aufgezeigt und es bleibt zu befürchten, dass die Folgen für gefährdete Bevölkerungsgruppen dauerhaft sind, meinen Marco Greco, Präsident des European Patients Forum (EPF) und Jan-Philipp Beck, Geschäftsführer von EIT Health.

Online-Terminvergabe & Co.

Doctolib Studie bestätigt wachsende Akzeptanz digitaler Services in Deutschland, zeigt aber Informationsdefizit auf.

Telekom launcht Diabetes-App

Virtuelles Versorgungskonzept auf DMEA vorgestellt

Der konstante Aufstieg der Telemedizin

Telemedizin hat in den letzten Monaten während der Coronavirus-Pandemie einen starken Zuwachs verzeichnet. Indem die Mehrheit zuhause bleibt, wird sie laut Digital Health Connector Aline Noizet zur „neuen Normalität“ beim Zugang zur Gesundheitsversorgung.

34 Start-Up-Projekte zu COVID-19

Die Forschungsarbeit wurde von Zegami, einem Spin-Out für Datenvisualisierung von der Oxford University durchgeführt.

KI-Screening bei Brustkrebs

Weitere 6,5 Millionen Euro fließen jetzt in die Finanzierung des Health Start-Ups.

Technologie gegen Hörverlust

Früher Pionier: Österreichischer Marktführer für Hörimplantate erhält als erster Hersteller weltweit die Zertifizierung nach der EU-Medizinprodukteverordnung (MDR).

Kontaktlose Patientenüberwachung

Eine Frost & Sullivan Analyse prognostiziert eine Abkehr von tragbaren Patientenüberwachungssystemen hin zu einer verstärkten Nutzung von kontaktloser Patienten-Überwachungstechnologie wie Videoanalysen und mobilen Plattformen. Dabei spielt COVID-19 eine treibende Rolle.

Seiten