integrierte Versorgung

Seiten

Videokonsultation in Deutschland

Capterra Umfrage: (noch) geringe Nutzung bei hoher Zufriedenheit

Digitalschub bei Versicherten

Jeden Tag nutzen 400 weitere Versicherte die elektronische Patientenakte (ePA) von Deutschlands größter Krankenkasse. Auch das übrige Digitalangebot wird zunehmend genutzt.

Digitaler Austausch von Notfalldaten

Die DGNIA hat ein neues Netzwerk des niederländischen Messengers eröffnet, mit dem Akut- und Intensivmediziner Notfalldaten bundesweit sicher austauschen können.

Robotik für gesundes Altern

Eine neue Studie zeigt, wie die EU Kommission und ihre japanischen Partner intelligente Wohnumgebungen mit Pflegerobotern geschaffen haben.

Behandlung via App

Die Barmer Ersatzkasse erweitert das Portfolio für ihre Versicherten. Ärztliche Beratung wird jetzt auch digital angeboten.

Standardisierte Kommunikation

Mit KIM, dem Kommunikationsstandard im Medizinwesen, wird der sichere Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Gesundheitsdienstleistern ermöglicht. Jetzt führt AKQUINET als KIM-Anbieter den Standard bei der Techniker Krankenkasse (TK) ein.

Videokonsultation in Deutschland

Eine neue Umfrage von Capterra gibt Aufschluss über die Akzeptanz telemedizinischer Beratungen in Deutschland im Ländervergleich – mit überraschendem Ergebnis.

Geteilte Gesundheitsdaten

Die neue Funktion erlaubt es Patienten, ihre benutzergenerierten Daten mit Ärzten und Familienmitgliedern zu teilen. Dem Team von Cerner zufolge ist dies ein Schritt in Richtung Datensteuerung durch Patienten.

#HIMSS21Europe

Globale Führungskräfte im Gesundheitswesen haben auf der Konferenz #HIMSS21Europe die Entwicklung von Self-Care-Apps, die Verbesserung der digitalen Kompetenz und die Umgestaltung der Arzt-Patienten-Kommunikation zur Stärkung von Patienten gefordert.

App sichert Patienten-Chats im KIS

Uniklinikum Frankfurt startet Pilotprojekt: Messenger-App für Kliniker dokumentiert Patienten-Chats datenschutzkonform direkt in KIS und ePA.

EU-weites Gesundheitskostenkonto

Über die App hi.health vom gleichnamigen Start-Up aus Österreich können Privatversicherte ihre Rechnungen und Rezepte für medizinische Leistungen digital einreichen.

Seiten