Interoperabilität

Seiten

„Das Management der digitalen Transformation steht im Fokus des Swiss eHealth Summit 2018“

Interview mit Prof. Dr. Jürg Blaser, Präsident der SGMI, und Rainer Herzog, General Manager D-A-CH der HIMSS Europe

„Das Management der digitalen Transformation steht im Fokus des Swiss eHealth Summit 2018“

Unter dem Motto „Leadership & Digital Transformation“ stellt der 11. Swiss eHealth Summit vom 11.-12. September 2018 die Frage, wie digitale Veränderungsprozesse organisiert und nutzbringend umgesetzt werden können.

„Das EPD läuft in der Schweiz noch nicht“

Bis April 2020 sollten sich alle Schweizer Spitäler gemäß dem Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) einer Stammgemeinschaft anschließen, um das elektronische Patientendossier (EPD) schweizweit anzubieten. Ein Jahr später hakt Healthcare IT News jetzt bei Stefan Hunziker, CIO am Luzerner Kantonsspital (LUKS) nach, wie sich das...

Deutschlands ePA-App

Seit Jahresbeginn haben alle gesetzlich Versicherten in Deutschland – 72 Mio. Bürger – Anspruch auf eine elektronische Patientenakte (ePA), mit deren Bereitstellung die Krankenkassen beauftragt sind. Im Interview mit Healthcare IT News erklärt Sandra Hoyer, ePA-Projektleiterin bei der Techniker Krankenkasse (TK), wie die Umsetzung funktioniert –...

Digitale Reifegrade in deutschen Kliniken

Deutschland ist dabei ein Projekt zu starten, um die digitale Reife seiner 2.000 Krankenhäuser zu bewerten. Wenn sich das Land darauf konzentriert, die Auswirkungen auf Mediziner und Patienten zu verstehen, kann es zur Weltspitze aufschließen, so Armin Scheuer, VP, HIMSS.

Schweiz & Deutschland: Investitionsprioritäten im Gesundheitssektor

COVID-19 hat gezeigt, wie wichtig E-Health ist, und Krankenhäuser begrüßen Finanzierungsinitiativen, um die Digitalisierung voranzutreiben. In einem Interview mit Healthcare IT News teilt das Schweizer Beratungsunternehmen Indema seine Ansichten zu den Investitionsprioritäten von Krankenhäusern und Trends auf dem schweizerischen und deutschen...

Digitales Krebsregister für Deutschland

Das Bundeskabinett hat sich mit einem Gesetzesentwurf für die digitale Zusammenführung der Krebsregister aus den einzelnen Bundesländern entschieden.

gematik plant TI 2.0

Deutschlands Telematik-Infrastruktur soll ein umfassendes Architektur-Update erhalten – und nennt sich schon jetzt Plattform für Digitale Medizin. Die gematik hat nun ein Ideenpapier vorgestellt.

Deutschlandweit: SNOMED CT

Der grundlegende Schritt ist laut der Bundesanstalt für Arzneimittel und Medizinprodukte „ein Baustein für die semantische Interoperabilität beim elektronischen Austausch von Gesundheitsdaten“.

Digitaler Befundaustausch

Der Westdeutsche Teleradiologieverbund wächst: neben der Vernetzung mit neuen Gesundheitseinrichtungen ist das Upload-Portal verstärkt im Einsatz - und KI-Dienste in Planung.

In Planung: Digitale Identitäten

Ein weiteres Digitalisierungsgesetz ist auf dem Weg: mit dem DVPMG will der deutsche Gesundheitsminister jetzt Pflege und Versorgung modernisieren – schon ab Jahresmitte 2021.

Seiten