Patientensicherheit

Seiten

COVID-19: "Stündliche Anpassungen erforderlich"

HIMSS-Webinar: Informationen als Klinik-CIO erfolgreich überwachen

Mangelnder Schutz personenbezogener Daten wird 2018 bestraft

Krankenhäuser sind zunehmend Zielscheibe von Cyberattacken. Wenn sie nicht das Vertrauen ihrer Patienten verlieren wollen, müssen sie mehr in Datensicherheit investieren. Sollte dies nicht genug Anreiz sein, sollte die EU-Datenschutzverordnung dazu anspornen.

Unsichtbar und smart

Kostensenkung und Nutzensteigerung, organisationsübergreifendes Wissensmanagement: Für das Gesundheitswesen steckt viel Potenzial im Cloud Computing, das auf Erden teuer erarbeitet werden muss.

COVID-19: "Stündliche Anpassungen erforderlich"

Für IT-Abteilungen von Krankenhäusern ist es derzeit unerlässlich, Informationen zu verfolgen: als Entscheidungsgrundlage für das Management, um ein schnelles Aufstocken mit zusätzlichen Betten auf der Intensivstation zu ermöglichen und Tools für die Heimarbeit einzurichten.

Digitaler Medikationsplan

Leipziger Kliniken starten eHealth-Projekt „eMMa“ für optimiertes Aufnahme-Management

"Wir müssen die europäische Gesundheitsbehörde dramatisch stärken"

Telemedizinische Plattformen, Bots und IT-Systeme helfen dabei, die medizinische Versorgung aus der Ferne sicherzustellen, ermöglichen ein effizientes Krisen-Management und akkurate Ressourcenplanung.

Opt-Out bei Organspende

Während in Deutschland weiterhin die Entscheidungslösung mit expliziter Einwilligung zur Organspende gilt, treten in England nun im Mai entscheidende Änderungen in Kraft. Der Grund: aktuell befürworten 80 Prozent der Briten die Organspende, doch nur 38 Prozent haben per Opt-In ihr explizites Einverständnis dafür erklärt.

Stopp für COVID-19 Falschmeldungen

Coronakrise: Facebook, Google und Twitter ergreifen Maßnahmen, um sicherzustellen, dass die auf ihren Plattformen geteilten Gesundheitsempfehlungen korrekt sind.

Von A bis Zebra: Seltene Krankheiten verstehen

Anlässlich des Tags der Seltenen Krankheit am 29. Februar 2020 schreibt Paul Wicks, wissenschaftlicher Berater bei Ada Health, über das Potenzial digital lernender Gesundheitssysteme, Patienten schneller zu der für sie richtigen Versorgung zu bringen.

Gefahr für die Privatsphäre

Aktivitäts-Tracking durch Smartwatches ist heute Teil der digitalen Gesundheitsversorgung. Nach der Übernahme des US-Herstellers Fitbit durch Google hat der Europäische Datenschutzausschuss die Unternehmen jetzt aufgefordert, mögliche Risiken zu verringern.

Digitale Nachsorge fürs Herz

Uniklinik Heidelberg: App „phellow“ begleitet Patienten nach Transplantation

Seiten