Persönliche Patientenakte

Seiten

Geschützte Patientendaten

BGM legt Entwurf für Datenzugriff in der ePA vor

Zahnbonusheft wird digital

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) digitalisieren das Bonusheft für die Zahnarztpraxis. Eine Integration in die ePA ist bereits geplant.

Patientenerfahrung verbessern

Über die Patientenbindung hinaus: Eine positive Patientenerfahrung ist das neue Gebot für Gesundheitssysteme, die den Wert der Kundenzufriedenheit erkennen.

Geschützte Patientendaten

Datenschutz und Datennutzung in der ePA sollen vom neuen Patientendaten-Schutzgesetz, kurz PDSG, geregelt werden. Der Entwurf des deutschen Gesundheitsministers erntete sowohl Kritik als auch Beifall.

Vernetzt durch ePA

BITMARCK und RISE sind bei der deutschen ePA-Umsetzung im Zeitplan

KI gegen Krebs

Berlin Institute of Health (BIH) erarbeitet personalisierte Therapien und Krankenakte für Krebspatienten.

Digitales Krankenhaus: Der Patient im Mittelpunkt

Ein Rollenvorbild für deutsche Kliniken? Dr. Afzal Chaudhry, Director of Digital und CCIO am NHS Foundation Trust der Universitätskliniken Cambridge, berichtet über das eHospital Programm der Organisation und den Wert digitaler Reife.

“Das Digitale Versorgung Gesetz dient zuallererst dem Patienten”

Vom 9. bis 13. März 2020 findet die nächste HIMSS Global Health Conference in Orlando statt. Im Gespräch mit Healthcare IT News erzählt Angela Velkova, Director of Communities and Strategic Relations EMEA bei HIMSS, wie man sich in Folge des neuen Digitale Versorgung Gesetzes mit einer HIMSS D-A-CH Delegation auf die Veranstaltung vorbereitet.

Stress durch die EPA

2020 bringt einen Durchbruch, so die Prognose leitender Ärzte: weniger Stress durch elektronische Patientenakten für die Anbieter, sobald die wachsende Datenflut mit einer Gesundheits-IT einhergeht, die auf die EPA optimal abgestimmt ist.

„Digital reifere Länder geben am meisten für Technologie aus“

Die neu erschienene, jährliche HIMSS Studie belegt, dass der Schwerpunkt der Entwicklungen im digitalen Gesundheitswesen Europas auf dem Patienten-Empowerment, elektronischen Patientenakten und dem Austausch von Gesundheitsdaten liegt. Ein Interview mit Jörg Studzinski, Direktor für Forschung und Beratung bei HIMSS Analytics.

Gefragt: Gesundheitsakte der TK

Mehr als 200.000 deutsche Versicherte nutzen aktuell das elektronische Angebot

Seiten