population health

Seiten

TK-Gesundheitsreport 2021

Home Office & Co. - Studie zeigt Defizite beim Gesundheitsmangement in der Pandemie auf

Gefahr für die Privatsphäre

Aktivitäts-Tracking durch Smartwatches ist heute Teil der digitalen Gesundheitsversorgung. Nach der Übernahme des US-Herstellers Fitbit durch Google hat der Europäische Datenschutzausschuss die Unternehmen jetzt aufgefordert, mögliche Risiken zu verringern.

Coronavirus-Prävention

Von Reisekontrollpunkten bis hin zur Untersuchung zuhause: Smartphone-basierte digitale Gesundheitstools könnten eine Rolle bei der Eindämmung von Ausbrüchen spielen, schreibt der CEO von Binah.ai David Maman.

EU-Aktionsplan gegen Krebs

Die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, hat am Weltkrebstag Gespräche zur Ausrichtung einer zukünftigen Strategie in Gang gebracht.

Digitale Diabetes-Behandlung

Digitale Diabetes-Versorgung gehört weltweit zu den am besten geförderten Gesundheitssegmenten. Das Schweizer Jungunternehmen Oviva startet jetzt in die EU-weite Expansion.

Vernetzt durch ePA

BITMARCK und RISE sind bei der deutschen ePA-Umsetzung im Zeitplan

Ja zur DNA-Sequenzierung

Deutschland schließt sich 1+ Million Genomes Initiative an

Ängste und Erwartungen

PwC Studie untersucht Einstellung zur Digitalisierung der Lebenswelt in Deutschland

“Das Digitale Versorgung Gesetz dient zuallererst dem Patienten”

Vom 9. bis 13. März 2020 findet die nächste HIMSS Global Health Conference in Orlando statt. Im Gespräch mit Healthcare IT News erzählt Angela Velkova, Director of Communities and Strategic Relations EMEA bei HIMSS, wie man sich in Folge des neuen Digitale Versorgung Gesetzes mit einer HIMSS D-A-CH Delegation auf die Veranstaltung vorbereitet.

Trend 2020: Patienten-Engagement

Gesundheitsdienstleister suchen zunehmend nach innovativen Technologien, mit denen sie Strategien für mehr Engagement und eine neue Erfahrungswelt von Patienten entwickeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Radiologie-Assistent

Technologie der NYU School of Medicine ermöglicht es Radiologen jetzt, Bilder in der bisherigen Form anzusehen, und, wenn notwendig, KI für eine zusätzliche Beurteilung heranzuziehen. Die bisherigen Ergebnisse sind beeindruckend.

Seiten