Radiologie

IT-Konsolidierung durch Health Content Management (HCM)

synedra veröffentlicht Case Study vom RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt

IT-Konsolidierung durch Health Content Management (HCM)

Für die IT-Konsolidierung eines Standorts hat sich das RHÖN-KLINIKUM im fränkischen Bad Neustadt mit Health Content Management (HCM) befasst und ein Archiv zur sektorenübergreifenden, intelligenten digitalen Vernetzung aller klinischen Daten aufgesetzt. Zuletzt wurde sogar das PACS in der Radiologie abgelöst. Die Ergebnisse wurden jetzt in einer...

KI-Screening bei Brustkrebs

Weitere 6,5 Millionen Euro fließen jetzt in die Finanzierung des Health Start-Ups.

Radiologie-Assistent

Technologie der NYU School of Medicine ermöglicht es Radiologen jetzt, Bilder in der bisherigen Form anzusehen, und, wenn notwendig, KI für eine zusätzliche Beurteilung heranzuziehen. Die bisherigen Ergebnisse sind beeindruckend.

Basis für jeden Algorithmus

Vorbild Niederlande: Forscher am Universitätsklinikum Utrecht (UMC) haben eine herausragende KI-Infrastruktur aufgebaut, die alle Algorithmen in der klinischen Praxis ausführt – unabhängig von der Ausstattung des Herstellers.

KI zum Anfassen

Welche Möglichkeiten bietet Künstliche Intelligenz (KI) im Gesundheitswesen? Dr. Christoph Zindel, seit Oktober im Vorstand von Siemens Healthineers für die Geschäftssegmente Imaging und Advanced Therapies verantwortlich, hat eine klare Vision.

KI-unterstützte Radiologie

Hôpitaux Robert Schumain und Hanalytics Sàrl haben eine Vereinbarung zur Einrichtung der Diagnose-Unterstützung BioMind unterzeichnet.

Digitaler Vorreiter der Radiologie in der Schweiz

Befundungen radiologischer Aufnahmen aus der Ferne, nachts und am Wochenende, sind mittlerweile alltäglich, nicht aber deren Akquise. Das Luzerner Kantonsspital ist das erste Spital in der Schweiz, das diesen innovativen Weg eingeschlagen hat.

Verbesserte Versorgung

Ein neues Forschungsvorhaben in Bayern widmet sich der Frage, wie große Datenmengen unter Berücksichtigung aller Datenschutz- und Sicherheitsaspekte für eine noch präzisere und effizientere Behandlung von Erkrankten nutzbar gemacht werden können.

Ein großer Vorstoß

Die EU-Regierungen sind eifrig dabei, die nationalen Gesundheitssysteme zu einer besseren Nutzung digitaler Patientendaten zu bewegen. Genomforschung ist ein wichtiger Bestandteil, doch auch Multi-System-basierte Tools und vorausschauende Bildgebung sind im Kommen.

IT-Projekte sind nie nur IT-Projekte

Gespannt wurde vor sechs Jahren auf das Outsourcing des Betriebs der kompletten IT des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) auf eine Servicegesellschaft geschaut. Ralf Gieseke, Geschäftsführer der UKSH Gesellschaft für IT Services mbH, zieht eine Halbzeit-Bilanz.